sieg Bei Aumühle-Wohltorf

SV Altengamme steigert sich um 100 Prozent

Aumühle.  Nach der 2:5-Pleite zum Auftakt der Fußball-Landesliga gegen den SVNA herrscht bei den Verantwortlichen und Spielern des SV Altengamme Einigkeit: Schlechter geht es nicht mehr. „Wir mussten uns um 100 Prozent steigern“, sagte Trainer Jörn Geffert vor dem Pokalspiel beim TuS Aumühle-Wohltorf. Und das taten die Vierländer dann ab Minute 20. Nach dem Schlusspfiff stand ein standesgemäßes 5:0 im Duell Landesliga gegen Kreisliga zu Buche.

Letztlich herrschten lediglich über die Höhe des Sieges unterschiedliche Auffassungen. Während Geffert gern zwei, drei Tore mehr von seiner Mannschaft gesehen hätte, befand sein Gegenüber Patrick Gilde: „Die Niederlage ist um zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Dominik Scheu (18.) und Sandro Schraub (37.) sorgten für die 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel trafen erneut Schraub (49.), Kevin Herzberg (78.) und Janis Voß (85.). TuS-Spieler Jan Mehlhorn sah Gelb-Rot (73.). „Man hat gemerkt, dass wir gegen einen Landesligisten spielen“, resümierte Gilde.
TuS: Schobeß; Mehlhorn, Lang, Boysen, Voges; Rimek (78. Simon), Wedhorn; Ehlers (56. Kartal), Kröger, Raju, Sommer.
SVA: Schwartz; Baaß (46. Schulz), Scheu, Böttcher; Peters, Voß, K. Herzberg (78. Mohr), Alpen, Bierwagen; Heitmann (78. Putfarcken), Schraub.