Tennis

Höchststrafe für TV Ostende

Bergedorf.  Für die Tennis-Damen 30 des TV Ostende läuft es in dieser Oberliga-Saison nicht. Im dritten Spiel gab es bereits zum zweiten Mal die Höchststrafe – eine 0:9-Niederlage, dieses Mal beim Harvestehuder THC. Für das noch sieglose Team waren Susan Möller und Cornelia Ott am ehesten dran an einem Punkt. Beide unterlagen jeweils erst im dritten Satz, der per Match-Tiebreak entschieden wird.

Auch für die Herren 75 von Blau-Weiß Lohbrügge setzte es eine Niederlage. 2:4 hieß es nach dem zweiten und letzten Oberliga-Heimspiel. Die Punkte holten Dieter Kraski im Einzel sowie das Doppel Kraski/Hermann Behnken. Jetzt muss auswärts gepunktet werden, wenn die Tennis-Senioren die Klasse halten wollen.