American Football

55:6 – Erster Sieg für die Black Swans

Bergedorf.  Es war für die Black Swans nur ein Pflichtsieg und doch hat sich die Stimmung bei den American Footballern der TSG Bergedorf nach dem ersten Erfolg dieser Oberligasaison schlagartig verbessert. „Wir haben es endlich geschafft, dass unsere Offensive in Gang kommt. So konnten wir viel Selbstvertrauen tanken“, sagte Trainer Marco Nitsche nach dem 55:6-Kantersieg über die Hamburg
Heat.

Gegen das abgeschlagene Team aus Niendorf verschafften sich die Black Swans in der ersten Hälfte vor allem durch gelungene Laufspielzüge eine komfortable 34:0-Führung. „Nur mit Laufen werden wir in den anderen Partien aber nicht bestehen. Darum haben wir in der zweiten Hälfte vor allem auf unser Passspiel gesetzt“, betonte Nitsche. Das klappte zunächst nicht so erfolgreich. Mit einem abgefangenen Ball, Interception genannt, den die Heat in die Endzone lief, kamen die Gäste zu ihren einzigen Punkten (6:34). Danach glückten den Bergedorfern aber noch vier Touchdowns im Anschluss an Pässe von Quarterback Marlo Panier.

Bitter ist nur, dass Running Back Jannis Graw mit einem Wadenbeinbruch für die restliche Saison ausfällt. Nächster Gegner der Swans ist Zeven Northern United am 9. Juni (15 Uhr, Ladenbeker Weg).
Touchdowns:
Graw, Dennis Schipper (je 2), Tjark Fischer, Pascal Stein, Thomas Kern, Julius Gravert (je 1).