schwimmen

SG Bille fehlen drei Punkte

Bergedorf.  Knapp war’s! Beim internationalen Bille Cup fehlten den Schwimmern der gastgebenden SG Hamburg-Bille nur drei Punkte, um den späteren Sieger SV Eidelstedt vom ersten Rang zu verdrängen. So reichte es für die Bille-Schwimmer im Sportbad St. Lorenz in Lübeck in der Mannschaftswertung „nur“ zum zweiten Platz.

Die gute Nachricht: Gleich neun SG-Schwimmerinnen haben die Pflichtzeiten für die Norddeutsche Meisterschaft erreicht und sich für die Titelkämpfe qualifiziert. Mit dabei sind Mara Eggert, Celine Stehn, Nastasja Dubinin, Leonie Schreiber, Charlotte Dürger, Lisa Andressen, Jolin Steinhauf, Celina Vaia Karapatsios und Finja Siegert.