Curslack

Der fast perfekte März

FUSSBALL SVCN kann Monat ohne Pleite beenden

Curslack.  Es ist eine lästige Zeit für alle Fußballer. Erneut fallen witterungsbedingt zahlreiche Spiele aus, die Stimmung ist getrübt. Doch nicht bei Torsten Henke. Der Trainer des Oberligisten SV Curslack-Neuengamme ist ob der hervorragenden Platzverhältnisse am Gramkowweg zu Scherzen aufgelegt. „Die Rasenheizung ist an“, witzelt Henke, der für das Heimspiel am Ostersonnabend um 15 Uhr gegen den abstiegsbedrohten VfL Pinneberg grünes Licht gibt: „Der Platz ist grandios. Hier wird gespielt!“

Zwar kassierten die Pinneberger bei zuletzt drei Pleiten insgesamt 13 Gegentore, doch der Vorletzte ist für den SVCN ein Angstgegner. Das Hinspiel endete 0:0. In der vergangenen Saison gab es für die Vierländer zwei Pleiten (0:3, 1:3). „Pinneberg kämpft ums Überleben“, warnt Henke, dessen Team allerdings gut drauf ist und aus den vier Spielen im März zehn Punkte holte.

Während Abwehrchef Sebastian Spiewak zurückkehrt, fehlt der zweite Innenverteidiger Marvin Schalitz mit einer Zerrung. Gegen Pinneberg wird wohl Simon Yücel in die Startelf rücken. Der 25-Jährige kam in Rugenbergen früh für den verletzten Schalitz und machte seine Sache gut. Für Yücel wäre es der erste Startelf-Einsatz seit Oktober.

Ob der Landesligist FC Bergedorf 85 am Ostermontag beim punktgleichen Abstiegskonkurrenten Juventude (15 Uhr, Perlstieg) auflaufen kann, ist hingegen völlig offen. Am Karfreitag fiel das Heimspiel der Portugiesen gegen Berg­stedt auf dem Grandplatz aus. Dennoch bereitet sich der FCB akribisch vor. „Am Sonntag gehen wir mit allen Spielern, Verantwortlichen und dem Vorstand Essen, um die Spannung hochzuhalten“, sagt FCB-Coach Dennis Kreutzer, der auf die rotgesperrten Domagoj Bozic und Isaac Hoffmann verzichten muss.

Auch die Austragung der weiteren Partien des Osterwochenendes steht auf der Kippe – etwa bei Bezirksligist SC Schwarzenbek, der am Ostermontag Glinde empfangen soll (15 Uhr, Schützenallee). „Der Platz ist schneebedeckt. Aber wir wollen spielen“, sagt SCS-Coach Sven Reinke.