Bei Atlantik 97

VfL-Rumpfteam verliert 3:4

Neuallermöhe.  Große Personalnot beim VfL Lohbrügge II: Im Kreisliga-Nachholspiel bei Atlantik 97 war Trainer Sascha Barck zum Improvisieren gezwungen. Mit Justin Loesche und Matteo Adam liefen zwei Leihgaben aus der Landesliga auf, ein Akteur aus der „Dritten“ wurde rekrutiert, zudem mussten die angeschlagenen Daniel Yorke und Niklas Burmeister von Beginn an ran. Barck selbst nahm auf der Bank Platz. „Nicht anzutreten, gibt es bei uns nicht“, betont Barck. Fast hätte es sogar zum Sieg gereicht. Der VfL führte nach einem 0:2-Rückstand zwischenzeitlich 3:2, zog letztlich aber mit 3:4 den Kürzeren.

Die Torfolge: 1:0 Willi Iwanow (16.), 2:0 Alexander Schreiber (42.), 2:1 Clemens Meiser (57./Foulelfmeter), 2:2 Kevin Büge (70.), 2:3 Gerrit Brelle (83.), 3:3 Jose Ortiz (75.), 4:3 Kirill Weimer (84.). Bes. Vorkommnis: Lohbrügges Loesche verschießt FE (21.).