BOGENSCHIESSEN

Schwarzenbekerin gewinnt deutsche Meisterschaft

Schwarzenbek.  Bei den deutschen Hallen-Meisterschaften im Bogenschießen zeigte Ute Rössig-Sandführ keine Nerven. Mit dem olympischen Recurvebogen gewann die Athletin vom TSV Schwarzenbek in Bielefeld in einem engen Wettbewerb den Titel der Altersklasse Ü40.

Nach der Hälfte der 60 Pfeile auf die 18 Meter entfernte Zielscheibe hatte Rössig-Sandführ mit vier anderen Teilnehmerinnen mit 269 Ringen noch einen Ring hinter der Führenden gelegen. Am Ende hatte die Schwarzenbekerin mit 538 Ringen aber drei mehr als die Zweitplatzierte. Rössig-Sandführ war bei den Meisterschaften des Deutschen Bogensportvereins (DBSV) als Einzelstarterin antreten, weil der TSV dem konkurrierenden Verband DSB angehört.