Champions League

Bayern zittert vor Liverpool um Coman

München.  Der FC Bayern München gibt die Hoffnung auf einen Einsatz von Fußball-Profi Kingsley Coman im Champions-League-Spiel beim FC Liverpool nicht auf. Der angeschlagene Außenstürmer absolvierte am Sonntag ein individuelles Lauftraining und wird an diesem Montag auch mit der Mannschaft nach England reisen, wie der deutsche Rekordmeister mitteilte.

Der 22 Jahre alte Franzose hatte sich am Freitagabend beim 3:2 der Bayern in der Bundesliga beim FC Augsburg am linken Fuß verletzt. Comans Mitwirken am Dienstag (21 Uhr/Sky) bleibt jedoch ungewiss.

Nach einer Untersuchung hatten die Bayern am Sonnabend eine „Entwarnung“ übermittelt. Die Bänder am vorgeschädigten linken Fuß des Profis sollen nicht beschädigt sein. Coman sei „eine Option“ für das Achtelfinal-Hinspiel.

Der zweifache Torschütze und Vorbereiter des Siegtores von David Alaba war beim Spiel in Augsburg in der Schlussphase bei einem Zweikampf von Gegenspieler Kevin Danso am Sprunggelenk getroffen worden. Es war der Fuß, an dem Coman 2018 gleich zweimal einen Syndesmosebandriss erlitten hatte und lange ausfiel.