Drogen am Steuer

Polizei zieht zwei bekiffte Autofahrer aus dem Verkehr

Ein 33-Jähriger und ein 32-Jähriger sind am Dienstag von der Autobahnpolizei aus dem Verkehr gezogen worden. Ein Test ergab, dass sie unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs waren. (Symbolfoto).

Ein 33-Jähriger und ein 32-Jähriger sind am Dienstag von der Autobahnpolizei aus dem Verkehr gezogen worden. Ein Test ergab, dass sie unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs waren. (Symbolfoto).

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Die Männer waren auf der A 24 in Richtung Berlin unterwegs. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht, dass sie Drogen konsumiert hatten.

Gudow. Beamte des Autobahnreviers Ratzeburg haben am Dienstagvormittag zwei Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen, die auf der Autobahn 24 in Richtung Berlin unterwegs waren. Beide Autofahrer standen unter Drogeneinfluss.

32-Jähriger versucht Urintest zu manipulieren

Zunächst kontrollierten Polizisten gegen 9 Uhr einen 33 Jahre alten Sattelzugfahrer aus Niedersachsen auf dem Parkplatz Gudow. Der Drogentest bestätigte den Verdacht der Beamten und zeigte den Konsum von Cannabis an. Auch bei einem wenig später kontrollierten 32 Jahre alten Audi-Fahrer aus Mecklenburg bestätigte ein Test den Konsum von Betäubungsmittel. Ein Versuch des Fahrers den Urintest zu manipulieren, flog auf.

Die beiden Autofahrer mussten eine Blutprobe abgeben. Die Weiterfahrt wurden ihnen untersagt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss.