Schwerer Unfall

Spülwagen kracht auf B 207 frontal gegen Chausseebaum

Auf der Bundesstraße 207 ist der Fahrer dieses Spülwagens von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt.

Auf der Bundesstraße 207 ist der Fahrer dieses Spülwagens von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt.

Foto: Timo Jann

Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 207 bei Mölln. Der Fahrer (58) wurde schwer verletzt, Beifahrer (20) blieb unverletzt.

Mölln. Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 207 zwischen Mölln und dem Fredeburger Wald. Der Fahrer eines Kanalreinigungsfahrzeugs, das mit Fäkalien voll beladen war, geriet am Dienstag, 31. März, in Höhe der bei Mölln Kleingärten von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer (58) aus Ratzeburg wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Sein Beifahrer (20) hatte Glück: Er blieb unverletzt.

Da die Fäkalien aus dem Tank ausliefen, rückten Feuerwehrleute an, um den Tank zu sichern und auch eventuell auslaufenden Kraftstoff aufzufangen. Auch Schwarzenbeks Feuerwehr rückte als Teil des Löschzugs Gefahrgut mit aus.

Fäkalien werden in anderes Fahrzeug umgepumpt

Ebenfalls vor Ort sind Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises. Ein zweites Fahrzeug des Unternehmens ist derzeit dabei, die Fäkalien umzupumpen. Die Polizei sperrte die Strecke nach dem Unfall gegen 12.45 Uhr für die Rettungs- und Aufräumarbeiten voll. Mittlerweile ist die Strecke nur noch halbseitig gesperrt.

Warum der Fahrer auf dem geraden Teilstück Richtung Ratzeburg von der Fahrbahn abgekommen ist, ist derzeit noch unklar. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.