Auf der B 207

In Gegenverkehr geraten: Vier Menschen verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der B 207 in Höhe des Rewe-Marktes in Schwarzenbek sind vier Menschen verletzt worden.

Bei einem schweren Unfall auf der B 207 in Höhe des Rewe-Marktes in Schwarzenbek sind vier Menschen verletzt worden.

Foto: Timo Jann

Schwarzenbek. Die Trümmer verteilten sich auf fast 100 Meter. Ein Audi war frontal mit einem Skoda zusammengeprallt.

Schwarzenbek. Eine Frau und drei Männer sind am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Bundesstraße 207 bei Schwarzenbek kurz hinter dem Rewe-Markt am Ortsausgang in Richtung Brunstorf zum Teil schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben war ein 48 Jahre alter Autofahrer, der mit seinem Audi A4 in Richtung Schwarzenbek fuhr, aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Die ihm entgegen kommendende Fahrerin (52) eines Skoda Octavia versuchte noch, nach rechts auszuweichen, doch beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen und landeten auf dem angrenzenden Acker. Im Audi saß neben dem Fahrer ein Bekannter (42), im Skoda fuhr ein 56 Jahre alter Beifahrer mit. Der Aufprall war so heftig, dass der Skoda sich um die eigene Achse drehte und auf den Rädern auf dem Rapsfeld neben der Bundesstraße landete.

Der Audi überschlug sich mehrfach und wurde erst durch einen Knick gestoppt. Dort blieb die Limousine auf dem Dach liegen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes rissen bei dem Audi das Vorderrad und die Fahrertür ab. Das Trümmerfeld verteilte sich auf fast 100 Metern über die Fahrbahn.

Ein Notarztteam und die Besatzungen von drei Rettungswagen kümmerten sich um die vier verletzten Insassen der beiden Autos. Die Polizei sperrte die Bundesstraße zwischen der Zufahrt zum Rewe-Markt am Ortseingang und der Kreuzung B 207/Dorfstraße in Brunstorf für die Rettungs- und Aufräumarbeiten im gestrigen Feierabendverkehr für eineinhalb Stunden komplett.