Feuerwehr

Großeinsatz bei Schwarzenbek: 400 Strohballen brennen

Acht Feuerwehren sind im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Acht Feuerwehren sind im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Foto: Timo Jann

Grove. Auslöser war offenbar Unachtsamkeit. Der Landwirt wollte Knickholz abfackeln, dessen Funken offenbar das Großfeuer auslösten.

Grove.  Vermutlich Unvorsichtigkeit beim Verbrennenn von Knickholz hat am Donnerstag ein Inferno in Grove ausgelöst: Ein rieisger Stapel mit Rund- und Quaderballen aus Stroh standen gegen 10 Uhr auf einer Wiese in Flammen. 70 Feuerwehrleute aus acht Wehren wurden alarmiert, um bei starkem Wind eine Brandausbreitung auf angrenzende Gärte zu verhindern. Mit Erfolg. Das Strohlager ließen sie aber über Stunden kontrolliert abbrennen.

„Insgesamt sind das etwa 400 Rund- und Quaderballen“, berichtete Landwirt Franz-Otto Berling. Er wollte das Stroh für seine Kühe auf dem nahen Bauernhof eigentlich als Streu im Stall nutzen. „Gut, dass wir bald neue Ernte einfahren und vorerst einige Berufskollegen aushelfen“, sagte er.

Funkenflug eines in der Nähe brennenden Haufens mit Knickholz dürfte das Flammenmeer ausgelöst haben. Es brannte nur wenige Meter von dem Strohlager entfernt. Der Wind hatte vermutlich Funken fortgetragen. „Wir konzentrieren uns primär auf den Schutz der angrenzenden Gärten und achten darauf, dass Funkenflug keine weiteren Brandstellen verursacht“, berichtete Bernd Becken, der Einsatzleiter der Feuerwehr Grove.

Die in mehreren Lagern übereinander aufgeschichteten Ballen mit Hilfe eines Traktors oder Teleskopladers auseinanderzuziehen und zum Ablöschen zu verteilen, wurde als zu arbeitsintensiv bewertet. Zunächst stand der Wind günstig und blies die enorme Rauchwolke aus dem Ort weg. Von der Dorfstraße aus wurde durch einen Garten zu der Wiese mit dem Strohlager eine Wasserversorgung aufgebaut, um eine Riegelstellung mit mehreren Strahlrohren speisen zu können. Teilweise mussten sich die Feuerwehrleute durch Atemschutzgeräte schützen. Auch das ursprüngliche Knickholzfeuer löschte die Feuerwehr ab.