Festnahme

Polizei schnappt Räuber

Schwarzenbek.  Der mutmaßliche Räuber, der am Montag vor einer Woche die Aral-Tankstelle an der Möllner Straße mit einem Messer überfallen haben soll, ist gefasst. Wie die Polizei erst gestern mitteilte, klickten bereits am vergangenen Freitag um 6.45 Uhr in der Wohnung des 22-Jährigen in der Nähe des Tatorts die Handschellen. „Der Mann hat die Tat zugegeben, von der Beute wurde nichts sichergestellt“, sagte Torsten Gronau, Sprecher der Polizeidirektion Ratzeburg. Der Haftrichter erließ Haftbefehl, der 22-Jährige ist in U-Haft, weil Fluchtgefahr besteht.

Wie berichtet, hatte am 19. November bei eisiger Kälte ein nur mit T-Shirt und Jeans bekleideter Mann die Aral-Tankstelle überfallen und Bargeld erbeutet. In einer weiteren Vernehmung konnte die Kassiererin (22) der Polizei in der vergangenen Woche den entscheidenden Tipp geben. Der Tatverdächtige ist laut Gronau wegen mehrerer kleinerer Straftaten bekannt. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.