preis ausgelobt

Große Initiative für den digitalen Wandel im Land

Schwarzenbek.  Digitalisierung lautet das Zauberwort, wie Wirtschaft und Verwaltung die wachsenden Herausforderungen der Zukunft meistern wollen. Auf Landesebene will Robert Habeck (Grüne), Minister für Umwelt, Energiewende und Digitalisierung, das Projekt für die Verwaltungen vorantreiben. „Das Ziel ist klar: Wir wollen und müssen perspektivisch möglichst alle Verwaltungsleistungen digital für die Bürger anbieten“, sagte der Grünen-Politiker. „Das ist zweifelsohne ein Mammutprojekt für die nächsten Jahre.“

Die Landesregierung wolle dabei eng mit den Kommunen zusammenarbeiten und in Form von Verwaltungskooperationen tätig werden. „Es geht dabei genauso um E-Gouvernment wie um die Bürgerbeteiligung“, so Habeck.

Auch die Wirtschaft hat das Land mit dem mit 70 000 Euro dotierten „Digitalisierungspreis“ im Blick. „Der digitale Wandel bietet Firmen große Chancen, neue Märkte zu erschließen. Ich hoffe, dass sich viele Firmen am Wettbewerb beteiligen“, sagt der Möllner Bundestagsabgeordnete Konstantin von Notz (Grüne). Bewerbungen sind bis zum 5. August möglich unter: www.schleswig-holstein.de/di gitalisierungspreis