Konzertreihe

Open-Air-Saison mit neuen Bands

Foto: LL

Schwarzenbek. Unter der Brücke gibt es bei den Aral-Open 2012 ein neues Programm mit fünf Gruppen und Abschlussfeuerwerk. Beginn ist tradtionell in der Nacht zum 1. Mai. Dann lässt es die Partyband MoveManiaxX so richtig krachen.

Die Stadt ist zwar seit längerem nicht mehr finanziell mit Zuschüssen im Boot, aber die Party-Saison der Konzerte unter der Brücke geht in eine neue Auflage. Fünf Bands gastieren bei den Aral-Open 2012 im Stadtpark. Allerdings sind Stammgäste wie „United Four“ und „Pfefferminz“ – zumindest in diesem Jahr – nicht dabei. „Wir haben uns für einen Programmwechsel entschieden und sind gespannt, wie das beim Publikum ankommt. Am Ende der Saison entscheiden wir, mit welchem Konzept es 2013 weitergeht“, sagt Michael Nowak, der die Reihe mit vielen weiteren Sponsoren gemeinsam organisiert.

Was bleibt: Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei, und Alkohol gibt es nur für Erwachsene und ausschließlich im Bereich vor der Bühne. Im Stadtpark und auf dem Parkplatz vor Sky herrscht Alkoholverbot, dessen Einhaltung von einem privaten Sicherheitsdienst überwacht wird. „Wir haben die Situation aber sehr gut im Griff. Es ist so friedlich geworden, dass vermutlich nicht einmal die Alkohol- und Drogenberatung mit ihrer alkoholfreien Bar kommt. Es gibt einfach zu wenig Jugendliche, die vor den Gefahren des Alkohols gewarnt werden müssten. Unsere Prävention wirkt“, sagt Ordnungsamtsleiter Hans-Jürgen Stribrny.

Damit das so bleibt, wird allerdings bei allen Konzerten die Polizei auch mit Hunden vor Ort sein. Außerdem wird die Bundespolizei am Bahnhof für Ordnung sorgen. Denn viele Besucher sind Auswärtige, die mit dem Zug kommen und in der Vergangenheit an der Station randaliert haben. Was bleibt: Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr und um 23 Uhr ist Schluss. Eigentlich muss nach den geltenden Lärmschutzverordnungen bereits um 22 Ruhe herrschen, die Kommunen haben aber die Möglichkeit, diese Frist nach eigenem Ermessen um eine Stunde zu verlängern.

Das ist das Programm: 30. April, MoveManiaxX: Die Lüneburger Partyband ist zum zweiten Mal dabei und setzt neben Stimmungsmusik auf witzige Kostüme und Showeinlagen.2. Juni, BBRmusik: Hardrocker, die Hits von AC/DC bis ZZ Top spielen, die sie mit eigenen Kompositionen mischen.23. Juni, Tin Lizzy: Die Band verfügt über ein breit gefächertes Repertoire von Rock über Pop bis hin zu Partyklassikern und passt das Programm der Stimmung an.14. Juli, True Collins: Die Band spielt Hits von Phil Collins und Genesis.11. August, Abba Fever: Seit Jahren dabei, singen die Musiker Hits von Abba. Im Anschluss gibt es ein Feuerwerk zum Ende der Saison.