Auszeichnungen

Schwarzenbek wird immer sportlicher

Schwarzenbek. Die Stadt hat viele junge Talente. Jetzt haben Bürgervorsteher Karsten Beckmann und seine Stellvertreterin Josefin Francke 21 Athleten ausgezeichnet. Dabei dominiert Tischtennis.

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren viel in die Sporthallen investiert, der TSV ist mit etwa 2000 Mitgliedern einer der größten Vereine im Kreis, und das Landesleistungszentrum für Tischtennis ist hier seit einem knappen Jahr angesiedelt. Das zahlt sich aus: 21 junge Athleten haben sich im vergangenen Jahr bei Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene profiliert und Spitzenleistungen erbracht.

„Der Erfolg hat viele Väter. Ohne Talent geht es nicht, hinzu kommen Ehrgeiz, Disziplin, Zielstrebigkeit und natürlich Überwindung beim regelmäßigen Training“, betonte Bürgervorsteher Karsten Beckmann bei der Sportlerehrung am Dienstagabend im Festsaal des Rathauses. Die jüngste im Kreis der Geehrten: Tischtennisspielerin Selja Fazlic (12). Sie wurde vor kurzem von unserer Zeitung zum Talent des Jahres gekürt. In Schwarzenbek räumte dagegen ihre ältere Schwester Ajla ab.

Bürgervorsteher Karsten Beckmann zeichnete die 15-Jährige als Sportlerin des Jahres aus. Sie wurde unter anderem mit der Schülerinnen-Mannschaft Vizemeisterin bei den Deutschen Meisterschaften. Beide haben eines gemeinsam: Sie leben Tischtennis. Schließlich leitet ihr Vater Mirsad Fazlic auch das Leistungszentrum. Ebenfalls Tischtennis spielt der Sportler des Jahres, Henrik Weber (17). Und wenn er nicht gerade kleine weißen Bällen nachjagt, liest er gerne Bücher. Auch die Mannschaft des Jahres spielt Tischtennis. Geehrt wurden Ajla Fazlic, Selja Fazlic, Donja Inalou, Karina Zieba und Sophie Krause.

Das sind die geehrten SportlerBeachvolleyball: Paula Fleischmann (14) und Karolin Buchert (15).Tischtennis: Selja Fazlic (12), Fabian Timmermann (15), Eike Werner (15), Frederik Spreckelsen (16), Moritz Spreckelsen (16), Lars Freystatzky (45). Die Schülermannschaft mit Frederik Spreckelsen, Moritz Spreckelsen, Eike Werner, Fabian Timmermann, Nicklas Lilie und Marvin Brucke.Badminton: Ursula Jurkschat (73).Volleyball: Die U16-Mannschaft mit Anna Buchert, Karolin Buchert, Paula Fleischmann, Carolin Chiara Hansen, Vanessa Kneiske, Merle Lorberg und Johanna Ohle.