Reinbek.

VHS Sachsenwald startet Programm zur Umweltbildung

Kooperation mit dem BUND – sechs Vorträge und Exkursionen

Reinbek.  Wie sauber ist unsere Luft? Was können wir tun, damit der Lebensraum der Bienen nicht weiter schrumpft? Und wie vermeide ich am besten Plastikmüll? Diese und viele weitere Fragen rund ums Thema Umwelt und Naturschutz werden an der Volkshochschule Sachsenwald in den kommenden Wochen beantwortet: Zum ersten Mal hat die VHS zusammen mit dem BUND Kurse zur Umweltbildung in ihr Programm aufgenommen.

„Das Thema Umweltbildung war bislang bei uns kaum auffindbar. Ich persönlich halte es aber für sehr wichtig“, sagt VHS-Leiter Simon Bauer. Also nahm er vergangenen Sommer Kontakt zum BUND Reinbek/Wentorf auf. Innerhalb weniger Monaten organisierten sie gemeinsam die zwei Exkursionen und vier Vorträge.

„Uns geht es um Bildung und darum, die Entscheidungskompetenz der Menschen zu steigern“, sagt Bauer. „Wir wollen Zusammenhänge und Abläufe in der Natur möglichst verständlich erklären“, ergänzt Renate Sturm vom BUND. Nur wer Bescheid wisse, könne Entscheidungen der Politik hinterfragen oder aber auch die natürlich Ressourcen wie Wasser, Öl oder Gas wertschätzen.

Unterstützung bekommen Bauer und Sturm auch aus dem Reinbeker Rathaus. Klimaschutzmanagerin Estrella Piechulek, die erst seit wenigen Wochen im Amt ist, wird bei der Planung des Wintersemesters mit dabei sein. Denn fest steht bereits jetzt: Umweltbildung soll an der VHS künftig fester Bestandteil sein.

Zwar ist der Auftaktvortrag über die Herausforderung des Klimawandels mit Professor Mojib Latif am 30. Januar bereits ausverkauft. Weiter geht es bereits am 15. Februar mit einem Vortrag von Dr. Volker Matthias vom Geesthachter Helmholtz-Zentrum über die Sauberkeit unserer Luft.

Am 14. März startet die erste Exkursion in das Wasserwerk Billbrook, ehe am 19. März Barbara Flügge dann einen Vortrag über Plastikvermeidung hält. Die zweite Exkursion macht sich am 10. Mai in das BUND-Biotop nach Glinde auf den Weg. Schulimkerin Undine Westphal informiert am 15. Juni nicht nur über die Lebensweise der Nützlinge, sondern am Ende des Kurses auch, wie man mit einfachen Mitteln eine Nisthilfe baut. Das vollständige Programm samt Kosten und Zeiten gibt in der VHS oder unter www.vhs-sachsenwald.de.