Reinbek.

Das Fest ihres Lebens

Neues Zuhause für verwahrloste Hündin Lucie

Reinbek.  Das schönste Geschenk hat Hündin Lucie schon vor dem Fest bekommen: ein neues Zuhause. Für die Hündin haben sich bei Familie Giese aus Bergedorf alle (Advents-)Türchen und Herzen geöffnet. Und das kommt auch Reinbeks Tierheimleiterin Karen Schönbrodt wie ein Weihnachtswunder vor. Sie hatte die Hündin im Internet entdeckt, wo das Tier in der Kleinanzeigensparte wie ein Restposten angeboten worden war. „Am Anfang sollte sie noch 100 Euro kosten, am Ende nur noch 40“, erzählt Schönbrodt, die das Schicksal des kleinen Hundes nicht losgelassen hat.

Wie schlimm es tatsächlich um sie stand, ahnte nicht mal die erfahrene Tierfreundin. Unter dem kleinen Mäntelchen, das Lucie gegen die Kälte getragen hatte, wimmelte es vor Flöhen. „Das Fell bewegte sich von allein, ein Floh neben dem anderen“, sagt Schönbrodt. Weil sich Lucie die ganze Zeit kratzte, hatte sie an vielen Stellen kein Fell mehr, sondern offene Wunden. An den Beinen und unter dem Bauch war es so stark verfilzt, dass es nur noch abgeschnitten werden konnte.

Auch Zähne hat Lucie keine mehr, der Tierarzt musste sie alle ziehen. Anfangs konnte Lucie nicht mal laufen, ihre Beine waren steif. Vermutlich war sie von ihren Vorbesitzern nur in einer Handtasche herumgetragen worden. Spaziergänge, toben, spielen – all das gab es in Lucies Leben bislang wohl nicht.

Kaum noch Fell, keine Zähne, offene Wunden, steife Beinchen – all das störte Katharina Giese nicht. Bei der
51-Jährigen war es Liebe auf den ersten Blick, als sie Lucie im Tierheim sah. Ihre Tochter Nina arbeitet dort als Helferin, kümmert sich um die Tiere. Dass ihre Mutter dem bemitleidenswerten Neuzugang ein Zuhause geben würde, damit hatte die 17-Jährige nicht gerechnet. „Ich kann es selbst nicht erklären, denn normalerweise bin ich eine Katzenfrau. Als sich Lucie aber auf meinen Schoß kuschelte, war es passiert“, erklärt Katharina Giese.

Ihr Familienzuwachs ist bei der liebevollen Pflege auf dem Weg, auch äußerlich eine echte Schönheit zu werden. Lucie ist nämlich eine reinrassige Bologneser-Hündin.