Zwei termine

DRK bittet Reinbeker um Blutspenden

Reinbek.  Bei vielen Behandlungen ist der Einsatz von Blutpräparaten erforderlich, um das Leben der Patienten zu retten. Und die Arbeit in Kliniken und beispielsweise onkologischen Arztpraxen geht auch in der Adventszeit weiter, in der Menschen möglicherweise nicht an eine Blutspende denken. Darauf weist das DRK hin. Aufgrund der kurzen Haltbarkeit von Blutpräparaten, die maximal 42 Tage lang einsetzbar sind, sei das aber unbedingt notwendig, um Patienten kontinuierlich mit den überlebenswichtigen Blutprodukten versorgen zu können. Die nächste Blutspendeaktion in Reinbek wird am Donnerstag, 13. Dezember, und Freitag, 14. Dezember, im Seniorentreff Jürgen-Rickertsen-Haus, Schulstraße 7, jeweils von 15 Uhr bis 19.30 Uhr angeboten.