Wentorf

Musikalischer Abschlag

Golfclub spendet 3010 Euro für Instrumente

Wentorf.  Beim Chapman Vierer, einem Charity-Golfturnier, haben jetzt 15 Viererteams im Wentorf-Reinbeker Golf-Club zusammen 3010 Euro erspielt. Das Geld geht an den Verein Elterninitiative Klangpunkt GW, der am Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Ratzeburg dafür sorgt, dass die Schüler des Musikzweiges mit Instrumenten und Unterricht versorgt werden.

„Der Chapman Vierer gehört zu den beliebtesten Turnieren hier im Club“, erklärt Albrecht Schlange, Clubmanager im Spielausschuss des Wentorf-Reinbeker Golf-Clubs (WRGC). Bisher wurde der Erlös immer an die benachbarte Sprachheilschule gespendet. Das Geld soll weiter in der Gemeinde bleiben, deshalb wurde als Empfänger nun der Musikzweig des Gymnasiums ausgewählt.

Als Dankeschön spielten Sandor Samu, Fachschaftsleiter Musik und verantwortlich für das Blas- und das Streichorchester, und Martin von Hopffgarten, Lehrbeauftragter für die Streicherklassen, mit 25 Schülern der Streicherklassen und einem Bläserquartett nach dem Turnier ein Konzert für die Golfer.

Britta Buhck vom Verein Schulsponsoring/Elternfonds Gymnasium Wentorf, dankte den Sportlern für ihre großzügige Spende. „Der Verein Klangpunkt verwaltet mehr als 100 Instrumente, die zum Teil schon zehn Jahre alt sind“, erklärte sie. Jetzt müssen einige Instrumente neu angeschafft werden, da sei die Spende sehr willkommen. „Wir brauchen eine neue Tuba, die kostet alleine schon rund 3000 Euro“, so Sandor Samu.

„Ich hätte nicht gedacht, dass heute so viel Geld zusammenkommt“, freute sich Bettina Spangenberg, Vorsitzende des WRGC. Den Golfern hat das Konzert sehr gefallen. „Golf und Musik passen super zusammen, das können wir gerne wieder machen“, dankte Spangenberg den jungen Musikern.