Kobalt-60

Verunreinigte Brennelemente in die USA

Geesthacht.  Zwölf unbenutzte Brennelemente lässt Kernkraftwerksbetreiber Vattenfall in die USA schaffen. Zwar sind sie alle unbenutzt, aber mit Kobalt-60 kontaminiert, einem Stoff, der bei nuklearen Reaktionen entsteht. Deutsche Fabriken dürfen mit diesem Stoff nicht umgehen, die Brennelemente werden deshalb weit verschifft. Von Geesthachts Grünen gibt es Kritik an dieser Praxis. Sie hätten immer deutlich gemacht, dass es kurze Wege bei Atomtransporten geben müsse. Vattenfall versichert dagegen, dass das Material gereinigt werde und man sich an alle Auflagen halte. Seite 19

© Bergedorfer Zeitung 2017 – Alle Rechte vorbehalten.