Anzeige: Leserreise 23. bis 30. August 2019

Danzig und Masuren

Die Marienburg (Malbork) am Fluss Nogat war von 1309 bis 1454 Sitz des Deutschen Ordens, einer römisch-katholische Gemeinschaft, die mit dem Johanniter- und dem Malteserorden in der (Rechts-)Nachfolge der Ritterorden aus der Zeit der Kreuzzüge steht.

Die Marienburg (Malbork) am Fluss Nogat war von 1309 bis 1454 Sitz des Deutschen Ordens, einer römisch-katholische Gemeinschaft, die mit dem Johanniter- und dem Malteserorden in der (Rechts-)Nachfolge der Ritterorden aus der Zeit der Kreuzzüge steht.

Foto: AdobeStock/Majonit

Glasklare Seen und die Sandstrände der Bernsteinküste erwarten Sie auf dieser Reise, die vom 23. bis 30. August 2019 nach Polen führt.

Masuren mit seinen 3000 Seen ist eine der letzten naturnahen Regionen Europas. In der Johannisburger Heide besichtigen wir eine Klosterkirche mit Zwiebeltürmen und in Swieta Lipka die Wallfahrtskirche Heilige Linde. Später bummeln wir durch die masurische Sommerhauptstadt Nikolaiken. Danach können Sie entweder eine Bootsfahrt auf dem Spirding-See unternehmen oder alternativ bei Ketrzyn (Rastenburg) in der „Wolfsschanze“ die Gedenkstätte zum 20. Juli 1944 besuchen.

Wir verlassen Masuren und kommen in das Ermland. Uns zieht es an den Oberländischen Kanal. Auf uns wartet ein technisches Wunderwerk, das vor etwa 100 Jahren realisiert wurde. Schiffe werden bis zu einem Höhenunterschied von knapp einhundert Metern mehrfach auf Schienen transportiert. Wir machen eine Schifffahrt auf dem Kanal, ehe es weiter nach Frombork (Frauenberg) an das Frische Haff geht.

Auf der Marienburg (Malbork) wandeln wir auf den Spuren des Deutschen Ordens. Die imposante Anlage aus rotem Backstein gilt heute als die größte mittelalterliche Festung in Europa. Über die weißen Sandstrände von Sopot gelangen wir schließlich nach Danzig, wo wir durch das Hohe Tor über den Langen Markt zum Artushof spazieren. Die vornehme Frauengasse mit ihren ganz eigenen Terrassen vor den Häusern führt zur Marienkirche, der größten Backsteinkirche der Welt. Schließlich können Sie noch einmal wählen zwischen einer Bootstour zur Halbinsel Hel und einem Ausflug zu den Wanderdünen im Slowinzischen Nationalpark. Die Reise kostet 1505 Euro p.P. im DZ.

Nähere Informationen und Buchungen im Reisebüro Rauther bei Nicole Wenusch, bz-Leserreisen, Sachsentor 3, Bergedorf, Telefon 040 / 724 16 128.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Weitere bz-Leserreisen finden Sie hier zum bequemen Durchblättern

Zurück zur Übersicht der Leserreisen