Anzeige: Leserreise 8. bis 14. Oktober 2016

Die alten Hansestädte Südpolens

Am Südufer der Oder erstreckt sich die im Mittelalter rings um den großen Marktplatz geformte Altstadt Breslaus.

Am Südufer der Oder erstreckt sich die im Mittelalter rings um den großen Marktplatz geformte Altstadt Breslaus.

Foto: Dertour

Mit bz-Leserreisen ein UNESCO-Weltkulturerbe entdecken

Polen bietet seinen Besuchern eine abwechslungsreiche Landschaft sowie geschichtsträchtige Städte mit wertvollen Bauwerken, die von der tausendjährigen Vergangenheit des Landes geprägt sind.

Die bz-Leserreise führt Sie vom 8. bis 14. Oktober 2016 in die ehemaligen Hansestädte Südpolens: Breslau, eine der ältesten Städte Polens, malerisch an der Oder gelegen, und Krakau, die ehemalige Landeshauptstadt, die zu den schönsten Städten Europas zählt.

Auch das Heiligtum der Polen, „Die schwarze Madonna“ von Tschenstochau, werden Sie kennenlernen. Der Besuch dieser polnischen Städte gibt Ihnen einen Einblick in das nationale Erbe der Geschichte und Kultur. Sie wohnen mit Halbpension in den 4-Sterne-Hotels Park Plaza in Breslau, Qubus in Krakau und Mercure in Görlitz. An- und Abreise inklusive Haustürtransfer erfolgen in einem erstklassigen Fernreisebus.

Eine Stadtbesichtigung in Breslau führt Sie zu den wertvollsten Kunst- und Baudenkmälern wie dem gotischen Rathaus, der Jahrhunderthalle, dem Dom und der Aula Leopoldina der Universität.

Zweifellos gehört Krakau zu den größten, schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Europas. Während einer Stadtbesichtigung sehen Sie u.a. den Krakauer Markplatz mit den Tuchhallen aus dem 12. und 13. Jahrhundert, die gotische Marienkirche und das jüdische Viertel Kazimierz, eines der schönsten Viertel der Stadt.

Auch das prunkvolle Königsschloss auf dem Wawel-Hügel werden Sie besichtigen. Zusammen mit der Krakauer Altstadt gehört die Burganlage zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Bevor es zurück nach Norddeutschland geht, fahren Sie nach Görlitz. Bei einem kurzen Stadtrundgang erkunden Sie die östlichste Stadt Deutschlands. Geschichte und Tradition haben Görlitz geprägt und machen die Stadt mit prachtvollen Bauten des 19. und 20. Jahrhunderts, malerischen Gassen und Plätzen und zahlreichen gepflegten Parks zu einem Bilderbuch städtebaulicher Kunst.

Die Reise kostet 1072 Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag: 210 Euro). Eine örtliche Reiseleitung, ein Versicherungspaket und die Eintrittsgelder sind inklusive.

Nähere Informationen und Buchungen im Reisebüro Rauther, bz-Leserreisen, Sachsentor 3, Bergedorf, Telefon 040/ 724 16 146.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Weitere bz-Leserreisen finden Sie hier zum bequemen Durchblättern

Zurück zur Übersicht der Leserreisen

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.