Anzeige: Reisetipp 2016

Schiffsreise in märchenhafte Gefilde

Ihre Reise führt Sie auch zum „ Märchenschloss“ Sanssouci.

Ihre Reise führt Sie auch zum „ Märchenschloss“ Sanssouci.

Foto: Plantours Kreuzfahrten

Die bz-Leserreise führt Sie diesmal aufs Wasser: Auf der MS Sans Souci schippern Sie vom 18. bis 25. Juni 2016 von Kiel nach Berlin.

Die Kieler Woche und eine Tagespassage durch den Nord-Ostsee-Kanal sind dabei nur zwei der vielen Highlights. Ob wendige Yachten mit farbenfrohen Segeln oder würdevolle Dreimaster – von einer leichten Brise angetrieben, schwebt auf der Kieler Woche eine bunte Flotte über die sommerliche Förde. Erste Seeluft geschnuppert, bekommen Sie sofort Lust auf mehr. Durch den Nord-Ostsee-Kanal auf die Elbe gelangt, steuern wir hart Backbord gen Hamburg. Von Ihrem Liegestuhl an Deck bewundern Sie die tonnenschweren Schiffe im Hamburger Hafen und die einst auf Eichenpfählen gegründete Speicherstadt. Vom historischen Landstrich Prignitz an der Elbe – wo Deutschlands größte Storchenpopulation ansässig ist – bis zum malerischen Havelland umrahmt Sie an den Ufern ein heiteres Gemälde: Kleine Seen blinken zwischen blühenden Wiesen auf, Bäche plätschern keck durch lichte Wälder. An seiner kupfergrünen Kuppel über einem Säulenturm erkennen Sie das Potsdamer Stadtschloss sofort. Und das ist nur der Vorgeschmack. Denn im nahegelegenen Park thront auf einem terrassierten Weinberg das Märchenschloss Sanssouci, das Sie besichtigen. Weitere Landgänge sind in Laboe, Hamburg, Lüneburg, Prignitz, Havelberg und Rathenow geplant. Die Reise kostet ab 1573 Euro pro Person (2-Bett-Außenkabine, Vorteilspreis, limitiertes Kontingent). Darin u.a. enthalten: Abholung von Zuhause im Zustellgebiet der bz, Transfer, Vollverpflegung, Reiseleitung und Versicherungspaket.

Nähere Informationen und Buchungen bei Margret Sacks, bz-Leserreisen, Sachsentor 3, Bergedorf, Telefon 040/72416146.
Ihr direkter Kontakt zu uns.

Weitere bz-Leserreisen finden Sie hier zum bequemen durchblättern.

Zurück zur Übersicht der Leserreisen.

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.