Magazin

Wie Eltern vorbeugen können

Auf der Internetseite des Deutschen Roten Kreuzes können Eltern und Interessierte über eine Postleitzahlensuche Kurse für die Erste Hilfe am Kind speziell in ihrer Region suchen: bit.ly/2MuRyoP

Eltern können auch viel präventiv tun, etwa indem sie gefährliche Substanzen wegsperren und ihre Kinder nicht durch eigenes Verhalten in Gefahr bringen. „Jedes Jahr haben wir Kinder, die auf der Autofahrt gefüttert werden, beispielsweise mit Erdnüssen, und sich verschlucken“, sagt Dr. Daniel Schachinger von den DRK Kliniken Berlin.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt auf ihrer Internetseite kindergesundheit-info.de Tipps zur Aufbewahrung von Putzmitteln und anderen Substanzen, die etwa giftige Stoffe enthalten.