Analyse

Schlaganfall erhöht Demenzrisiko

Ein Schlaganfall kann das Risiko, an Demenz zu erkranken, verdoppeln. Das hat erstmals eine Meta-Analyse von 48 Studien mit mehr als 3,2 Millionen Probanden aus aller Welt gezeigt. Wer schon einmal einen Schlaganfall erlitten habe, habe ein um 70 Prozent erhöhtes Risiko, berichten Forscher der britischen University of Exeter Medical School im Fachblatt „Alzheimer’s & Dementia“. Ein kürzlich erlittener Schlaganfall verdoppele das Risiko. Die Ergebnisse zeigten, dass mehr zur Schlaganfall-Vorsorge getan werden müsse. (alir)

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.