Großstadtstudie

Radler sind gesünder

Wer sich in der Stadt mit dem Rad fortbewegt, ist psychisch und physisch gesünder und fühlt sich weniger einsam als Menschen, die andere Transportmittel nutzen. Das fanden Forscher des Barcelona Institute for Global Health mit Hilfe von 8800 Studienteilnehmern aus europäischen Großstädten heraus. Die Forscher untersuchten, wie sich die Nutzung von Auto, Motorrad, öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad, E-Bike und das Zufußgehen auswirken. Auch eine Mischung verschiedener Transportmittel wurde berücksichtigt. Radfahrer liegen bei den positiven Effekten stets vorn. (alir)

© Bergedorfer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten.