Bühne frei - live dabei!

Heute 20.15 Uhr: Livestream mit dem Duo „alleMal“

Heute zum ersten Mal aus Lauenburg:das Singer/Songwriter Duo "alleMai" spielt für euch aus dem Café Petticoat

Beschreibung anzeigen

Das Singer/Songwriter-Duo „alleMal“ spielt für unser Online-Kultur-Festival im Video-Livestream heute aus dem leeren Café Petticoat.

Lauenburg. Eingängigen Pop-Rock aus eigener Feder für „Kopf und Herz“ präsentiert das Duo „alleMal“ heute ab 20.15 Uhr im Livestream-Konzert für unsere Leser. Damit gastiert das Online-Kultur-Festival gegen den Corona-Blues erstmals in Lauenburg. Wir übertragen live aus dem leeren Café Petticoat.

„Ich öffne das Café für den Livestream, um in dieser für alle schwierigen Zeit etwas schönes und positives zu verbreiten“, sagt Besitzerin Ines Piontek: „Musik verbindet die Menschen und somit wird das Café Petticoat endlich wieder mit Leben gefüllt, wenn auch zunächst nur virtuell.“ Wann sie ihr Café wieder öffnen kann, ist noch unklar. „Momentan machen wir an Sonntagen einen Außerhausverkauf. Bei unserer Größe wird es schwierig, die Auflagen für eine Wiedereröffnung zu erfüllen und gleichzeitig rentabel zu arbeiten.“

Das Singer-Songwriter-Duo „alleMal“ besteht aus Schlosser Benny Pieper (20) und Stefan Piontek (40), dem Ehemann von Ines Piontek. Der gelernte Tischler und Versicherungskaufmann hat die Musik inzwischen zu seinem Beruf gemacht. Die beiden trafen sich erstmals 2008, gründeten 2016 „alleMal“. Heute spielen sie Songs mit autobiografischen und gesellschaftsbezogenen deutschen Texten. Immer aussagestark, manchmal sehnsuchtsvoll oft in musikalisch gewobener Melancholie. „Derzeit ist die Situation geschaffen für Neues. Wir richten unsere Gedanken positiv in die Zukunft“, sagt Stefan Piontek: „Wir freuen uns auf das ,Danach’. Wir sind glücklich darüber, dass unsere Kontakte durch die Corona-Krise nicht abgebrochen sind.“

Das Livestream-Konzert unter dem Motto „Bühne frei – live dabei!“ sei auch eine Möglichkeit sich zurückzumelden und akustisch etwas zurückzugeben. Stefan Piontek: „Wir freuen uns beim Online-Festival dabei zu sein und sind dankbar und ein wenig aufgeregt.“ Der Livestream startet heute um 20.15 Uhr, gleich nach der Tagesschau auf bergedorfer-zeitung.de.

Inzwischen erfreut das Online-Kultur-Festival auch User weit über das Verbreitungsgebiet der Zeitung hinaus. Jeweils zwischen 4000 und 6000 Zuschauer schauen sich die Livestreams im Durchschnitt an. Einzelne Auftritte, die alle auf dem Webportal abrufbar bleiben, haben mittlerweile bis zu 35.000 Aufrufe erreicht. Das Klassikkonzert am vergangenen Dienstag aus dem Spiegelsaal des Bergedorfer Rathauses verfolgten und kommentierten neben Bergedorfern auch Zuschauer aus Australien, Russland, Mexico und den USA.