Witzeeze

Mercedesfahrer mit knapp 2 Promille unterwegs

Polizisten überprüften einen Mann, der offensichtlich in betrunkenem Zustand mit dem Auto einen Campingplatz verlassen hatte (Symbolfoto).

Polizisten überprüften einen Mann, der offensichtlich in betrunkenem Zustand mit dem Auto einen Campingplatz verlassen hatte (Symbolfoto).

Foto: Uwe Anspach / dpa

Am Montagabend gegen 23 Uhr stoppten Polizisten einen Mercedesfahrer an der Bahnhofstraße. Zeugen hatten sich gemeldet.

Witzeeze. Bei einer Kontrolle haben Polizisten am späten Montagabend gegen 23 Uhr einen Mercedesfahrer mit Pinneberger Kennzeichen an der Bahnhofstraße gestoppt. Zeugen hatten die Polizei eine halbe Stunde zuvor alarmiert, weil der Mann offensichtlich in betrunkenem Zustand den Campingplatz im Ort verlassen hatte. Bei der Überprüfung nahmen die Beamten einen starken Alkoholgeruch wahr, außerdem lallte der 34-jährige aus Uetersen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,98 Promille. Den Führerschein musste der Mann abgeben und den Wagen stehen lassen.

27-Jähriger fährt betrunken Motorrad

Immer wieder erwischt die Polizei betrunkene Verkehrsteilnehmer. So rammte zuletzt am Sonntagmittag ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Sereetz (Ostholstein) mit seiner Suzuki GSX auf der B 404 in Richtung Schwarzenbek einen VW-Fahrer. Der Ostholsteiner war mit 1,64 Promille im Straßenverkehr unterwegs.