Kultur- und Kneipennacht

Lauenburgs lange Nacht für Partygänger

Kabarettist Ingmar Maybach spielt in der Maria-Magdalenen-Kirche.

Kabarettist Ingmar Maybach spielt in der Maria-Magdalenen-Kirche.

Foto: Elke Richel / BGZ / Elke Richel

Lauenburg. Einmal Eitritt zahlen und dann unter 18 Veranstaltungsorten wählen. Das ist das Prinzip der Musik- und Kneipennacht.

„Wie die Zeit vergeht“, werden viele Stammbesucher jetzt sicher sagen. Bereits zum siebten Mal hat das Organisationsteam um Veranstaltungsmanager Andy Darm eine Kultur- und Kneipennacht organisiert. Diesmal steigt die Lauenburger Partynacht am Sonnabend, 9. März. Das Programm steht – auch wenn es hier und da noch ein paar kleinere Veränderungen geben könnte. Mehr 1000 Besucher hatten die Veranstalter in den vergangenen Jahren jeweils gezählt – und bei dem abwechslungsreichen Programm dürften es in diesem Jahr kaum weniger werden.

Kabarett in der Kirche

Schon zweieinhalb Stunden vor der offiziellen Eröffnung der Kultur- und Kneipennacht lohnt sich ein Besuch in der Alten Raths-Apotheke. Unter dem Motto „Kunst-Reise-Risiko“ diskutieren Fotograf Akki Moto und Autorin Laura Nunziante über Reiserisiken für Künstler. Was man bei einer Kultur- und Kneipennacht nicht unbedingt erwartet: Die Maria-Magdalenen-Kirche ist einer der Veranstaltungsorte. Die Besucher erwartet Kirchenkabarett mit Ingmar Maybach unter dem Motto „Die Wort zum Sonntag-Show“. Später gibt es hier ordentlich was auf die Ohren: Die Band The Royal Squeeze Box spielt Hits von Queen.

Nicht nur drinnen, sondern auch im Freien können die Besucher Erlebnisse für alle Sinne erwarten. So werden unter anderem auf dem Ruferplatz ab 20.30 Uhr heiße Rhythmen erklingen mit denen Drummer Oded Kafri den Zuschauern ordentlich einheizen will. Wem es danach immer noch fröstelt, kann sich in den Wirtshäusern bei zum jeweiligen Programm passenden Getränken und Snacks aufwärmen. Übrigens gibt es für die Partygänger auch in diesem Jahr einen Grund, die Oberstadt zu besuchen: Im Hotel Bellevue präsentiert die Hamburger Band Planet Pluto um Frontmann Alex Kallenberg ihr Album „Auf dem Weg“.

Kartenvorverkauf hat begonnen

„Den Eintritt konnten wir Dank der Sponsoren auch in diesem Jahr mit 7 Euro unverändert lassen“, freut sich Andy Darm. Der Vorverkauf in der Touristinformation (Elbstraße 54) hat bereits begonnen. Außerdem gibt es Tickets im Café von Herzen (Elbstraße 59), in Rufers Restaurant (Elbstraße 100), im Alten Schifferhaus (Elbstraße 114), im Hotel Bellevue (Blumenstraße 29), in der Marina Lauenburg (Hafenstraße 14, im GnaSteiners (Bei der Palmschleuse 4), im Bootshaus (Kuhgrund 6), in der Schifferbörse (Elbstraße 82) und im Reisebüro Oberelbe (Büchener Weg 7).

Weil sich bereits viele Besucher von außerhalb angekündigt haben, sollten Interessierte mit dem Kauf der Karten – die in allen 18 Spielorten gelten – nicht allzu lange warten. An der Abendkasse kostet der Eintritt 10 Euro.

Höhepunkte des Programms

19.00: Offizielle Eröffnung, danach Musical mit Janice Harrington „What my eyes have seen“ (Heinrich-Osterwold-Halle)

19.30: Die Folkrovers präsentieren Irish Folk und vieles mehr (Bootshaus)

20.00: Offenes Elbschifffahrtsmuseum

20.00: Konzert mit Stephan Friedrichs in der Lauenburger Marina / ab 18 Uhr Barbecue

20.30: Rock’n’Roll Tribut-Show (Café Petticoat)

20.30: Konzert mit der Band Skiffle Track (Zum Alten Schifferhaus)

23.00: Afershow-Tanzparty (Bootshaus)

Eine komplette Programmübersicht gibt es auf der Webseite www.lauenburg-tourismus.de