Lauenburg.

Sportler feiern tolle Erfolge und viel Engagement

Grosse Gala im Mosaik-Zentrum mit Ehrungen und Tanz

Lauenburg.  Hohe Sprünge sind die Leidenschaft von Mia Urbschat. Vor einem Jahr hat sie das Trampolinspringen bei der Turngemeinschaft Lauenburg (TG) entdeckt. „Meine jüngere Schwester hat bei uns in der Familie damit angefangen. Ich wollte es auch mal probieren und bin dabeigeblieben. Es macht mir Riesenspaß“, erzählt die Elfjährige.

Mia hat sich bei der Kreismeisterschaft den ersten Platz erkämpft. Dafür bekam sie bei der 7. Lauenburger Sportlergala am Sonnabend eine Ehrenurkunde von Bürgermeister Andreas Thiede. Sie war die jüngste Sportlerin, die ausgezeichnet wurde. Andi Darm assistierte Lauenburgs Stadtoberhaupt und führte die Gäste mit launigen Kommentaren durch das Programm im Festsaal des Mosaik-Zentrums.

Laurina Rogge (17), ebenfalls bei den Trampolinspringern der TG aktiv, wurde für den ersten Platz beim nationalen Elbepokal geehrt. Vorsitzender Stephan Körschner ist begeistert von der Leidenschaft, mit der seine Trampoliner ihren Sport betreiben: „Es ist eine Superleistung, die Mia und Laurina sich durch viel hartes Training erarbeitet haben. Ich bin dankbar, dass wir so viele junge, begeisterte Sportler bei uns haben. Sie sind unserer Nachwuchs, auf den wir sehr stolz sind.“

Auch eine Reiterin wurde diesmal ausgezeichnet. Malin Weiß ist seit ihrem achten Lebensjahr überaus erfolgreich. Sie reitet in der Reitgemeinschaft Reitstall Weiß, einem Verein, den es seit 25 Jahren in Lauenburg gibt. Bei Kreis- und Landesmeisterschaften in Dressur und Springen erkämpfte sich die junge Lauenburgerin mit ihren Pferden fast immer erste Plätze. Malin qualifizierte sich zudem für das Bundeschampionat und nahm an der Deutschen Meisterschaft teil. Die junge Reiterin platzierte sich bei Dressur- und Springprüfungen bis zur schwersten Prüfungsklasse S.

Hinter fast allen sportlichen Leistungen steht ganz viel ehrenamtliches Engagement. Und so erhielten Lasse Mahnecke, Cvetan Boyadzhiev und Nuri Barcin für ihren unermüdlichen Einsatz in der LSV Dankesurkunden. Nico Moorbach vom Lauenburger Postsportverein wurde für seine 20-jährige Tätigkeit als Leiter der Tischtennisabteilung in Abwesenheit geehrt.

„Ohne das Ehrenamt wäre Sport in so großem Ausmaß, wie er hier in unserer Stadt angeboten wird, nicht möglich. Sie alle sorgen mit Ihrem Engagement auf sportlicher Basis für ein Miteinander von Jung und Alt in der Stadt“, sagte Bürgermeister Andreas Thiede. Im Anschluss an das offizielle Programm, in dem besonders die „Kleinen Fische“ und orientalischen Tänzer der Tanzschule Arabesque großen Beifall erhielten, feierten und tanzten die gut 150 Gäste bis in die späte Nacht.