Sprechstunde

Siegfried Betge hilft Behinderten

Lauenburg.  Seit März 2017 ist Lauenburgs Behindertenbeauftragter Siegfried Betge im Dienst. Er vertritt die Interessen der 3000 Menschen in der Stadt, die mit einer Behinderung leben, davon über die Hälfte mit einer Schwerbehinderung von mindestens 50 Prozent. Einiges hat er bereits erreicht: So werden die Bushaltestellen in Lauenburg nach und nach behindertengerecht umgestaltet. Auch Bordsteine an Kreuzungen wurden bereits abgesenkt. Doch Betge weiß auch, dass noch viel zu tun ist, um Behinderten die volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Wer Anregungen oder Fragen hat, kann zu seinen nächsten Sprechstunden kommen: Am Donnerstag, 3. Januar, von 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr im Verwaltungsgebäude am Fürstengarten 29. Das Büro ist barrierefrei zu erreichen.