Lauenburg

Die Liebe in Zeiten des durchgetakteten Lebens

Show Beat and Dance erstmals in Lauenburg

Lauenburg. . Zum achten Mal haben sich junge Akteure aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg und darüber hinaus aufgemacht, um die Show „Beat and Dance“ zu realisieren. Am Samstag, 22. September, steht um 19 Uhr erstmalig Lauenburg in der Heinrich-Osterwold-Halle (Elbstraße 145) auf dem Spielplan. Das pulsierende Netzwerk aus jungen Menschen, die singen, tanzen, Ton bearbeiten, Filme drehen und Grafiken für die Show erstellt haben, präsentieren nach einem dreiviertel Jahr harter Proben die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Motto der Show: „Beginners in Love, Rhythm of my live“. Als Regisseur der Show beschreibt Frank Düwel (u.a. Intendant des Kultursommers am Kanal) den Gedanken, der ihn zu dieser Überschrift für die Show bewogen hat: „Ich habe festgestellt, dass sich ganz allgemein ein Optimierungskult entwickelt hat. Nach dem Motto: Wenn ich mich gut ernähre, Sport treibe und wenn ich nur raffiniert und klug genug bin, habe ich Erfolg. Die Liebe ist die Antithese zur Optimierung. Die Liebe ist das Lebendige, Nichtkontrollierbare. Die Liebe ist das Medium, mit dem man seine Schwächen versöhnen kann.“

In der Diskussion mit den am Projekt teilnehmenden jungen Leuten ist dann das Thema Rhythmus als tragendes Element der Show hinzugekommen. Die Jugendlichen haben sich intensiv darüber Gedanken gemacht, dass das Leben in großen Teilen durchgetaktet ist. Dieses Spannungsfeld zwischen der Liebe mit ihren Begleiterscheinungen und dem Takt des Lebens zieht sich als roter Faden durch die ganze Show.

Unterstützt werden die Musiker und Sänger durch mehr als 20 Tänzerinnen und Tänzer aus zwei Tanzkompanien.

Dass die Show zum ersten Mal außerhalb von Schwarzenbek in Lauenburg gastiert, ist dem Umstand zu verdanken, dass viele der teilnehmenden Musiker aus Lauenburg kommen. Andererseits arbeiten das Jugendzentrum mit Bianca Nagel und ihr Kollege Jugendpfleger Norbert Lütjens aus Schwarzenbek schon seit Jahren bei diversen Projekten eng zusammen. Unterstützt durch professionelle Rahmenbedingungen bei der Inszenierung, der technischen Umsetzung oder dem Coaching der Akteure entsteht so Jahr für Jahr eine unglaubliche Show, die immer einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Karten im Jugendzentrum Lauenburg, Reeperbahn 2 (04153/53540) oder an der Abendkasse. Kosten: 3 Euro.