Musikalische Vielfalt

Kultur & Kneipenacht: Qual der Wahl für Partygänger

Die Band „Lizzy McPretty im Swingerclub“ gastiert im Restaurant „Rufers“.

Die Band „Lizzy McPretty im Swingerclub“ gastiert im Restaurant „Rufers“.

Foto: Veranstalter / BGZ

Lauenburg. Einmal Eintritt zahlen und Party-Spaß ohne Ende haben. Am Sonnabend steigt die 6. Kultur- und Kneipennacht.

In Lauenburg kann man dabei schon von einer guten Tradition sprechen. Schließlich erlebt die Kultur- und Kneipennacht am kommenden Sonnabend bereits ihre sechste Auflage. Der Vorverkauf der Karten läuft bereits auf Hochtouren. Tickets für 7 Euro sind in der Tourist-Information (Elbstraße 59) im Reisebüro Oberelbe (Büchener Weg 7) und bei allen Veranstaltern zu haben. An der Abendkasse kosten die Karten 10 Euro.

„Der Eintrittspreis ist deshalb so günstig, weil wir uns wieder auf eine Reihe von Sponsoren verlassen konnten“, freut sich Lauenburgs Veranstaltungsmanager Andy Darm.

Um 18 Uhr, also bereits eine Stunde vor der offiziellen Eröffnung, gibt es einen Bildervortrag im Elbschifffahrtsmuseum. Unter dem Titel „Korsett und Wahlrecht“ gibt Stadtarchivarin Dr. Anke Mührenberg einen Einblick in das Leben Lauenburger Frauen um 1900. Wenn die gewusst hätten, mit wie viel Spaß sich Lauenburgerinnen rund 120 Jahre später ins nächtliche Partyleben stürzen.

20 Veranstaltungsorte werben um Besucher

Auch das ist bereits Tradition: Offiziell eröffnet wird die Kultur- und Kneipennacht um 19 Uhr in der Heinrich-Osterwold-Halle (Elbstraße 145a) – diesmal musikalisch begleitet von dem Jugendmusikzug Lauenburg-Süd und der Lauenburger Band „Folk Rovers“. Außerdem ist der holländische Maler Jan Balyon dabei. Bereits im vergangenen Jahr begeisterte der Künstler die Besucher mit seinen Skizzen, die er mit beiden Händen aufs Papier bringt.

Ebenfalls um 19 Uhr öffnet die Alte Raths-Apotheke (Elbstraße 64) die Tür für interessierte Besucher. Zur selben Zeit beginnt in der Begegnungsstätte BeLaMi (Büchener Weg 8a) ein Konzert mit der Band „Virgin Sugar“, die einen Mix aus Country, Folk, Jazz und plattdeutschen Liedern bietet.

Im Hotel Bellevue (Blumenstraße 29) gibt es ab 19.30 Uhr brasilianische Volksmusik. Um 19 Uhr beginnt in der Maria-Magdalenen-Kirche das Konzert des Boizenburger Gospel-Chors. Wer mehr auf Jazz steht, sollte um diese Zeit im Bootshaus (Am Kuhgrund 6) sein. Hier bietet die Band „Bop Cats“ einen Streifzug durch die Jazz-Geschichte. Um 20 Uhr unterhält „Herr Könnig“ im Café von Herzen (Elbstraße 50) mit Schlagern aus alten Zeiten. Im Skippertreff (Hafenstraße 14a) spielt ebenfalls ab 20 Uhr die Band „Fisherman’s Friends“.

Um 20.30 Uhr heizen die Schrotttrommler aus Lüneburg den Besuchern auf der Straße ordentlich ein. In der Schifferbörse (Elbstraße 82) spielt „Ben Boles“ und im GnaSteiners (Bei der Palmschleuse 4) die Coverband „Short Cut“. Rock’n’ Roll mit „Rhythm’56“ gibt es im Alten Schifferhaus (Elbstraße 114).

Wer dann noch nicht genug hat, sollte sich wieder auf den Weg ins Bootshaus machen: Ab 23 Uhr legt hier DJ Blocker Musik zum Tanzen auf.