Lauenburg

100 Aktionen in den Ferien

Ortsjugendring will auch ältere Jugendliche ansprechen

Lauenburg.  In gut vier Monaten beginnen in Schleswig-Holstein die Sommerferien, sie dauern vom 9. Juli bis 18. August. Schon jetzt steckt das Vorstandsteam des Lauenburger Ortsjugendrings (OJR) in den Vorbereitungen für das Ferienprogramm.

Am 23. Mai soll es erscheinen. Bis dahin gibt es aber noch viel zu organisieren. Christine Dühr, die neue und alte 1. Vorsitzende, ist optimistisch. „Wir haben im Moment 90 Aktionen geplant“, berichtet sie auf der Hauptversammlung. Besonders im sportlichen Bereich soll noch einiges dazu kommen. Über 100 Aktionen möchte der OJR anbieten.

Eine Neuerung hat sich das Team schon überlegt: Mit „Ü-14“ sind Aktionen gekennzeichnet, die sich speziell an Schüler über 14 Jahren richten. „Jugendliche, die Interesse an unserem Ferienprogramm haben, finden so schnell Angebote, die speziell für sie aufgenommen wurden“, sagt Christine Dühr. Segelfliegen auf dem Flugplatz in Boizenburg ist beispielsweise so ein Angebot. Die älteren Teilnehmer haben darüber hinaus auch die Möglichkeit an Ausfahrten in den Heide- oder Serengeti-Park teilzunehmen. Auch für die Freizeit zum Zeltlager Selker Noor, können sie sich dieses Jahr anmelden.

Schüler unter zehn Jahren kommen beim diesjährigen Ferienpass auch nicht zu kurz. Sie können sich beispielsweise am Ostseebuddeltag am Strand austoben oder den Tierpark Krüzen besuchen. Zudem sind zahlreiche Bastelaktionen, die in den Vorjahren sehr gut ankamen, geplant.

Von Andrea Hasenkamp, der stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisjugendrings, gab es auf der Hauptversammlung ein dickes Lob für die Arbeit des Lauenburger OJR. „Ihr investiert so viel Herzblut in euer Programm, das ist einfach fantastisch“, sagt sie. 35 Mitgliedsvereine unterstützten den OJR aktuell. Neben Christine Dühr wählten die Mitglieder Horst Tomkowitz, Osman Bildikari und Pia Kettenbeil in den Vorstand. Das Amt des Kassenwarts konnte nicht besetzt werden.

Wer Spaß an Zahlen hat, und das OJR-Team unterstützten möchte, kann sich unter der E-Mail-Adresse info@ojr-lauenburg.de oder telefonisch unter der Nummer 01 74 / 48 30 32 19 melden.