Breakdance

Die "G-Breaker" tanzen vor 14.000 Zuschauern

Foto: AnnePassow/privat / privat

Lauenburg. Es wird ihr ganz großer Auftritt: 14 000 Menschen werden zugucken, wenn die "G Breaker" das nächste Mal auf der Bühne stehen. Am Donnerstag tanzt die Lauenburger Breakdancegruppe in der SAP-Arena in Mannheim.

Die Tänzer Ömer Kilic (19), Berkan Talpa (18), Issa Zoelowe (18) und Vugar Neworode (19) sind von den Veranstaltern des Charity-Konzertes „Gemeinsam für unsere Kinder“ eingeladen worden. Der Clou: Neben ihnen treten auch Größen wie der Soul- und R&B-Sänger Xavier Naidoo und der Rapper Kool Savas auf. „Wir freuen uns total, dass wir dabei sein dürfen“, sagt Velit Kilic (21), der die vier G Breaker managt.

Die Geschichte der G Breaker beginnt im Jahr 2005. Damals ziehen die Brüder Kilic mit ihren Eltern von Neumünster nach Lauenburg. Breakdancefan Ömer will hier seine Passion weiter ausüben, stellt aber fest: In Lauenburg gibt es keine Breakdancegruppe. Also gründet er eine: die G Breaker.

Unter der Führung des Tanzprofis, der zwischendurch noch eine Trainerlizenz macht, wird die Gruppe schnell erfolgreich. Sie präsentiert sich in der Fernsehshow „Das Supertalent“ und bei der Musikshow „The Dome“, sie tanzt in Kool Savas Musikvideo „Sky the limit“, und Ömer gewinnt den „Bravo-Dance-Move 2011“. „Einmal haben wir vom Berliner Bürgermeister sogar das Angebot bekommen, in die Hauptstadt zu ziehen und dort professionell zu trainieren“, erzählt Velit Kilic. Die Truppe lehnt ab. „Wir sind Lauenburger, hier haben wir unsere Freunde. Im Moment fühlen wir uns hier gut“, so Velit.

Die Trainingsbedingungen könnten allerdings besser sein. Ömer Kilic trainiert neben den G Breakern nämlich noch viele andere breakedancebegeisterte Mädchen und Jungs in Schwarzenbek, Lauenburg und Umgebung. „Hier im TOM wird der Raum langsam zu klein. Wir können nicht mehr alle aufnehmen, die mitmachen wollen“, so Velit. Bevor sich die Jungs um dieses Problem kümmern, heißt es jetzt erst mal hart trainieren für den großen Auftritt am Donnerstag, 8. November.