Kultur

Keine Langeweile bei diesem Veranstaltungskalender

Foto: Richel

Lauenburg. Das kulturelle Angebot der Stadt lässt auch im zweiten Halbjahr keine Langeweile aufkommen. Kultur-Interessierte haben im druckfrischen Veranstaltungskalender die Qual der Wahl bei Kultursommer, Jazzkonzert, Heidelbeerfest, Mittelalterspektakel und vielen weiteren Höhepunkten.

Der Sommer in Lauenburg wird alles andere als langweilig und auch nach der heißen Jahreszeit ist in der alten Schifferstadt jede Menge los. Auf über zwanzig Seiten des druckfrischen Veranstaltungskalenders haben die Mitarbeiterinnen der Touristinformation die Höhepunkte des zweiten Halbjahres zusammengefasst. Eines wird schon beim ersten Durchblättern deutlich: Das kulturelle Angebot der Stadt muss sich auch überregional nicht verstecken.

Traditionelle Veranstaltungen wie das Schützenfest der Lauenburger Gilde vom 30. Juni bis 1. Juli gehören ebenso zum Programm, wie brandneue Angebote, so zum Beispielszenische Stadtführungen durch das Theater Lauenburg. Beim Kultursommer am Kanal ist Lauenburg gleich mit mehreren Veranstaltungen am Start. Zu den Höhepunkten gehören dabei die geöffneten Werkstätten der Künstler entlang der Elbstraße vom 30. Juni bis 1. Juli.

Auch im Juli, wenn in vielen Städten die kulturelle Sommerruhe herrscht, können Lauenburger und Gäste in der der Stadt einiges erleben: Beispielsweise ein Jazzkonzert auf der Elbterrasse des Künstlerhauses, eine Tango-Sommernacht, das Heidelbeerfest in Schnakenbek oder das traditionelle Palmschleusenkonzert. Am 4.August lockt der „Summer-Night-Dream“ Partyfreunde auf den Schlossplatz, die gleich eine Woche später beim „Schlossgartenfest“ weiter feiern können. Vom 18. bis 19. August stellt das Feldbatallion Lauenburg wieder das historische Gefecht von 1813 nach. Sportlich wird der Veranstaltungsmonat am 26. August durch eine historische Radtour rund um Lauenburg beschlossen. Auf zwei Rädern startet am 9. September auch die „ElbeVeloTour“ mit einer Wette um die meisten Teilnehmer der Städte Lauenburg, Bleckede und Boizenburg. Aber nicht nur für Sportler ist an diesen Septemberwochenende jede Menge los: Schlager-Tanzpartys, Mittelalterspektakel, Tag des offenen Denkmals, Töpfermarkt, Stadtführungen und der verkaufsoffene Sonntag stellen Kulturinteressierte vor die „Qual der Wahl“.

Die Mitarbeiterinnen der Lauenburger Tourist-Information werden also auch künftig nicht um eine Antwort verlegen sein, wenn Besucher nachfragen, was sie in Lauenburg kulturell erleben können. Anja Martens, die seit kurzem zum Team gehört und vorwiegend am Wochenende die Tourist-Information besetzen wird, hat deshalb den neuen Veranstaltungskalender schon fast auswendig gelernt. Und auch Franziska Stein, die in der Lauenburger Verwaltung gerade ihre Ausbildung beendet hat, freut sich über ihren neuen Arbeitsplatz in der Tourist-Information: „Das neue Elbschifffahrtsmuseum, der bevorstehende Umzug in die Altstadt, das pralle Veranstaltungsprogramm – und ich bin von Anfang an dabei“, schwärmt die frischgebackene Verwaltungsfachangestellte.

Der Veranstaltungskalender ist ab sofort kostenlos in der Tourist-Information am Schloss und in der Stadtbücherei am Weingarten zu erhalten.