Am Markt

Neue Räume für die VHS in Glinde

Neuer Raum und neue Mitarbeiterin: Carina Kinski verstärkt das Team der VHS Glinde.

Neuer Raum und neue Mitarbeiterin: Carina Kinski verstärkt das Team der VHS Glinde.

Foto: dörte hoffmann / BGZ

Neuigkeiten bei der VHS: Zum einen gibt es drei neue Räume am Markt mit 20 Kursen, zudem es eine neue Website sowie personelle Verstärkung.

Glinde. Nachdem der Mehrzweckraum im Rathaus von der Volkshochschule (VHS) Glinde nicht mehr genutzt werden konnte, musste sich Leiterin Dr. Marlies Lehmann nach anderen Räumlichkeiten für Gesundheitskurse umschauen. Fündig wurde sie gleich nebenan am Glinder Markt, wo im vierten Stock ehemalige Büroräume frei wurden. Nun stellte sie den frisch renovierten Saal sowie zwei weitere Räume vor.

„Das waren hier vorher
mal fünf kleine Büros“, erzählte sie. Diese seien dann von der Eigentümergemeinschaft zu einem großen Bewegungsraum umgebaut worden, der sich ideal für die Gesundheitskurse der VHS eignet. Die neuen Räume sind die ersten eigenen der VHS und wurden für zehn Jahre von der Stadt angemietet.

Bis zu 20 Kurse für Yoga, Pilates oder Reiki

Bis zu 20 Kurse für Yoga, Pilates oder Reiki finden dort
ab sofort statt. Auch der Literaturkreis von Marlies Lehmann, der sich früher im Gutshaus Glinde getroffen hatte, kommt jetzt einmal im Monat am Glinder Markt zusammen.

Als hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterin verstärkt Carina Kinski die VHS bereits seit August. Die 35-jährige Stuttgarterin und Politologin ist in der Bildungseinrichtung verantwortlich für die Fachbereiche Gesellschaft und Politik sowie Schulabschlüsse und Grundbildung. Glinde kennt sie bereits aus ihrer zweijährigen Elternzeitvertretung als Flüchtlingskoordinatorin. Damals gab sie auch Deutschunterricht an der VHS und lernte Marlies Lehmann kennen. Die griff sofort zu, als Carina Kinski anschließend beruflich wieder frei wurde.

Kursbuchung ist jetzt einfacher

Jetzt will die junge Kollegin als erstes einen neuen Arbeitsbereich in der Glinder VHS einrichten. In einem geplanten Kursus können sich Leute ohne Hauptschulabschluss
intensiv auf die Prüfung für den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss vorbereiten. „So etwas bietet keine der umliegenden Volkshochschulen an“, sagte Carina Kinski. Interessierte sollten sich
umgehend mit der VHS in Verbindung setzen (www.vhs-
glinde.de).

„Die Homepage haben wir auch erneuert“, gab Marlies Lehmann eine weitere Neuigkeit bekannt. Ein neuer Kunden-Login macht es den Nutzern noch einfacher als bis­-
her, Kurse zu buchen und die Übersicht zu behalten. „Allerdings sollten Buchungen mindestens 48 Stunden vorher erfolgen“, so Lehmann. Schließlich komme es immer mal vor, dass ein Angebot mangels Beteiligung abgesagt werden muss.

Vom Ehrenamt zu 2,5 Stellen

Marlies Lehmann übernahm vor 20 Jahren die Leitung der VHS – zu Beginn noch ehrenamtlich. Inzwischen übt sie nicht nur ihre Tätigkeit im Hauptamt aus. Mit Katrin Stier für die Verwaltung und Carina Kinski gibt es inzwischen
2,5 Planstellen für die Volkshochschule.