Polizei im Einsatz

Gestohlenes Fahrrad aus Dresden in Geesthacht sichergestellt

Geesthachter Polizisten haben zufällig einen jungen Mann gestoppt, der mit einem in Dresden als gestohlen gemeldetes Fahrrad unterwegs war (Symbolfoto).

Geesthachter Polizisten haben zufällig einen jungen Mann gestoppt, der mit einem in Dresden als gestohlen gemeldetes Fahrrad unterwegs war (Symbolfoto).

Foto: Getty Images/iStockphoto

Geesthachter war ohne Licht unterwegs. Überprüfung der Rahmennummer ergab, dass das Rad in Dresden als gestohlen gemeldet wurde.

Geesthacht. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein gestohlenes Fahrrad zu seinem Besitzer zurückkehrt, ist meist gering. In diesem Fall könnte es aber klappen: So stoppten Geesthachter Polizisten am frühen Dienstagmorgen gegen 1.15 Uhr einen Radfahrer, der ohne Licht in der Innenstadt unterwegs war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle gab der 20 Jahre alte Mann aus Geesthacht dann an, dass ihm das Fahrrad nicht gehöre. Er habe es nur geliehen.

Geesthachter Polizisten überprüfen Rahmennummer des Rads

Um sicher zu gehen, dass der Mann das Fahrrad tatsächlich geliehen hat, überprüften die Polizisten die Rahmennummer des Fahrrads. Das Ergebnis: Der Drahtesel wurde 2018 in Dresden als gestohlen gemeldet. Daraufhin beschlagnahmte die Polizei dieses. Nun ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Hehlerei. Die Beamten versuchen nun Kontakt mit dem Besitzer aufzunehmen.

Im Hinblick auf diesen Fahndungstreffer weist die Polizei darauf hin, dass es wichtig ist, die Rahmennummer des eigenen Fahrrads zu kennen. Es wird empfohlen, die Nummer, die in der Regel auf einem festen Teil des Rahmens eingeprägt ist, zu notieren. Nur mit Hilfe der Rahmennummer kann die Polizei, wenn ein Diebstahl oder Verlust angezeigt wurde, die aufgefundenen Fahrräder zuordnen oder entsprechende Straftaten aufklären. isa