Zeugen gesucht

Geesthacht: Autofahrer rammt Fußgängerinnen und flüchtet

Ein Polizeiauto bei einem Unfall (Symbolbild)

Ein Polizeiauto bei einem Unfall (Symbolbild)

Foto: Marvin Koss via www.imago-images.de / imago images/onw-images

Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten mit einem grauen Kleinwagen. Er soll zwei Frauen verletzt haben.

Geesthacht. Die Geesthachter Polizei fahndet nach einem unbekannten Autofahrer. Er soll laut Polizei am Freitagabend, 1. November, an der Kreuzung Geesthachter Straße/Gerstenblöcken zwei Fußgängerinnen gerammt und verletzt haben. Anschließend machte er sich aus dem Staub.

Der Unfall ereignete sich gegen 19 Uhr. Zwei Frauen, die sich vorher nicht kannten, gingen gemeinsam aus Richtung Post über den Fußgängerüberweg. In dem Moment kam das Auto aus der gegenüberliegenden Straße Gerstenblöcken und bog nach rechts auf die Geesthachter Straße ab. Dabei erfasste das Fahrzeug, bei dem es sich um einen grauen Kleinwagen mit unbekanntem Kennzeichen handeln soll, die Frauen. Der Autofahrer bremste zwar, allerdings machte er falsche Angaben.

Das stellte sich heraus, als eine Geesthachterin (58) den Fall bei der Polizei anzeigte. Sie hatte eine Fußverletzung erlitten und war mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Auch die andere Frau sei gehumpelt, sagte die Zeugin. An der angeblichen Arbeitsstelle des Mannes, einem Laden an der Bergedorfer Straße, gab man jedoch an, ihn nicht zu kennen.

Wer kann Angaben zum Fahrer und dem zweiten Opfer machen? Hinweise an Telefon (0 41 52) 8 00 30.