Unfall

19-Jähriger rast gegen Laternenmast - Freundin verletzt

Schwerer Unfall auf der Ziegenkrug-Kreuzung: Ein 19-Jähriger hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Schwerer Unfall auf der Ziegenkrug-Kreuzung: Ein 19-Jähriger hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Foto: Timo Jann

Geesthacht. 19-Jähriger verliert an Ziegenkrug-Kreuzung Krontrolle über seinen Mazda. Auto kracht mit voller Wucht gegen Laternenmast.

Geesthacht.  Ein 19-Jähriger ist in der Nacht zu Silvester am Ziegenkrug mit seinem Mazda mit voller Wucht gegen einen Laternenmast gedonnert. Nach Polizeiangaben war der Geesthachter mit seiner Freundin aus Richtung Lauenburg kommend in Richtung Hamburg unterwegs. Die Beamten gehen von überhöhter Geschwindigkeit als Unfallursache aus. Der Fahrer gab an, die Bremsen hätten nicht vernünftig funktioniert, deshalb wurde das Auto für eine Begutachtung sichergestellt.

Der Mazda blieb nach dem Crash völlig zertrümmert quer auf den beiden Fahrspuren Richtung Hamburg stehen, der abgeknickte Lichtmast wurde vom Arm einer Lichtsignalanlage der Kreuzung gehalten. Die Polizei sperrte vorsorglich auch die Gegenfahrbahn, falls der Mast abgebrochen wäre.

Zeugen vermuteten zunächst einen Pkw-Brand und forderten die Feuerwehr an, es dampfte aber nur heißes Öl und Kühlwasser des Wracks. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Die Freundin des 19-Jährigen, die als Beifahrerin mitfuhr, musste vom Rettungsdienst ins Johanniter-Krankenhaus gebracht werden, hatte aber Glück und konnte die Klinik nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Im Bereich der Unfallstelle war die B 5 für die Rettungs- und Aufräumarbeiten längere Zeit voll gesperrt. Mitarbeiter des Bauhofes mussten den Lichtmast demontieren. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 10.000 Euro.

Der junge Mazda-Fahrer hat auf seinem Auto mit Aufklebern, die auf angebliche zahlreiche Tempoverstöße und Kontrollen hinweisen. Außerdem trägt sein Kennzeichen die Zahlenkombination 1312 – laut Polizei ein Hinweis in der Raser-Szene für „All Cops are Bastards“ mit den entsprechenden Buchstabenpositionen aus dem Alphabet.