Fahrzeuge stoßen frontal zusammen

Geesthacht.  Gleich mehrere Schutzengel fuhren am Dienstagabend in zwei Kleinwagen mit, die auf der Bundesstraße 5 unterwegs waren. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der 34 Jahre alte Fahrer eines schwarzen Ford Fiesta, der die Bundesstraße gegen 19.30 Uhr in Richtung Grünhof-Tesperhude befuhr, nahe des Restaurants Grüner Jäger nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lüneburger geriet auf den Grünstreifen, lenkte vermutlich gegen und geriet nach Polizeiangaben anschließend in den Gegenverkehr. Dort war zeitgleich eine 28-jährige Volvo-Fahrerin in Richtung Geesthacht unterwegs. In der lang gezogenen Kurve stieß der Fiesta frontal mit dem Volvo zusammen. Der Volvo blieb auf dem Grünstreifen stehen, der Ford auf der Fahrbahn. Die Hamburgerin und ihre beiden Mitfahrer – ein 41-Jähriger und ein 23-Jähriger – wurden bei dem Zusammenprall leicht verletzt und von den Einsatzkräften der drei alarmierten Rettungswagen versorgt. Die B 5 war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten zwei Stunden lang gesperrt. Feuerwehrleute aus Grünhof-Tesperhude streuten die Straße mit Bindemittel ab, weil Betriebsstoffe aus den beschädigten Fahrzeugen ausgelaufen waren, und fegten Trümmerteile zusammen (Foto: Leimig).