Müllentsorgung

Grüne fordern Personal und Fahrzeuge für AWSH

Geesthacht.  Das Müllproblem hat sich in der Elbestadt zwar leicht entschärft, dennoch nimmt die Lokalpolitik das Thema nun auf: Die Geesthachter Grünen fordern die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) sowie die Kreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn auf, eine eigene Personal- und Fahrzeugflotte aufzubauen, um unabhängiger von Subunternehmern zu werden und künftig Engpässe zu vermeiden. „Die Müllentsorgung ist eine entgeldpflichtige öffentliche Dienstleistung, auf deren fachgerechte und pünktliche Umsetzung die Bürger einen Anspruch haben. Die hierfür zuständige AWSH hat diese Aufgabe in den letzten Jahren gut erfüllt; zurzeit ist dieses offensichtlich in Frage gestellt“, schreibt Grünen-Fraktionsvorsitzender Ali Demirhan in einer Resolution, die er in die Ratsversammlung (Am Markt 15) am Mittwoch, 27. Juni, einbringen möchte. Beginn ist um 18 Uhr.