Elbinsel

Betrunkener per Boot gerettet

Feuerwehr hilft Bewusstlosem – Rettungsassistent verletzt

Geesthacht.  Einen stark alkoholisierten Mann, der zeitweise bewusstlos wurde, mussten Einsatzkräfte in der Nacht zum Dienstag von der Elbinsel retten. Zunächst war ein Rettungswagen aus Geesthacht angerückt. Beim Versuch, dem Mann zu helfen, verletzte sich einer der Retter. Daraufhin wurde die Feuerwehr zu Hilfe geholt. „Wir haben den Mann vom Strand aus mit unserem Rettungsboot abgeholt und ihn in Stove an die Besatzung eines Rettungswagens aus Winsen übergeben“, berichtete Ingo Schwarz, Zugführer der Feuerwehr.

Der an der Hand verletzte Retter aus Geesthacht kam derweil mit dem eigenen Rettungswagen ins Johanniter-Krankenhaus.

Kurios: Ihr Boot mussten Geesthachts Feuerwehrleute in Stove festmachen und sich auf dem Landweg abholen lassen. Die Schleuse durfte nicht noch einmal durch die Feuerwehrleute genutzt werden, weil bei der nächtlichen Schleusung angeblich zu viel Wasser verloren gegangen wäre. Am Pegel Hohnstorf beträgt der Wasserstand aktuell etwa 4,30 Meter, im Mittelwert der vergangenen Jahre waren es knapp fünf Meter.