Alljährliches Säubern

DLRG fischt fünf E-Roller aus Bergedorfer Hafen

Mitglieder des Vereins Bergedorfer Hafen und des DLRG-Bezirks haben drei Stunden lang den Bergedorfer Hafen gesäubert und verschiedene Fundstücke herausgefischt.

Mitglieder des Vereins Bergedorfer Hafen und des DLRG-Bezirks haben drei Stunden lang den Bergedorfer Hafen gesäubert und verschiedene Fundstücke herausgefischt.

Foto: Michael Wenk / Verein Bergedorfer Hafen

Freiwillige Helfer haben am Sonnabend drei Stunden lang den Bergedorfer Hafen gesäubert. Im Wasser lagen E-Roller und Einkaufswagen.

Bergedorf. Es sind Fundstücke, die kein gutes Licht auf manche Bergedorfer werfen: Beim alljährlichen Säubern des Bergedorfer Hafens zwischen CCB und Serrahnstraße kam am Sonnabend wieder Erstaunliches an die Oberfläche. Darunter erstmals eine ganze Armada an Elektrorollern der Firma Voi, deren orangene Gefährte erst seit neun Monaten zu Bergedorfs Straßenbild gehören.

Drei Stunden waren die Mitglieder des Vereins Bergedorfer Hafen und des DLRG-Bezirks im und am Gewässer im Herzen Bergedorfs im Einsatz. Dabei sammelten sie im Umfeld so viel Müll, dass mittags der von der Firma Buhck gesponserte Container gut gefüllt war. Zudem schrubbten die Ehrenamtlichen die neuen Kupferhofterrassen und sammelten unzählige Zigarettenkippen ein.

E-Roller, Einkaufswagen und Fahrräder stecken im Schlick

Derweil suchten mehrere Taucher der DLRG den Grund des rund zwei Meter tiefen Bergedorfer Hafens Meter für Meter ab. Was sie ihren Kollegen im Begleitboot nach oben reichten, waren nicht allein die E-Roller. Drei Einkaufswagen und drei Fahrräder steckten ebenso im Schlick, wie zwei massive öffentliche Müllbehälter, einer davon im orangen Design der Stadtreinigung. Ferner eine Registrierkasse, ein Rollator, eine Baustellenabsperrung, diverse Eisenstangen, Drahtgeflecht und zahlreiche Flaschen. Alles zusammen präsentierten die Saubermänner schließlich am Ufer beim Einkaufszentrum CCB.

Nach dem Gruppenfoto mit „Beute“ wurden die Kasse und die fünf Elektroroller der Polizei übergeben. Sie hat bereits Ermittlungen zur Herkunft dieser versenkten Gegenstände aufgenommen. Vor allem bei den Rollern dürften erste Verdächtige schnell gefunden werden: Jeder Nutzer muss sich per App registrieren. Wer als letzter eingetragen ist, wird sich also einige Fragen gefallen lassen müssen.

Ehrenamtliche Helfer bekommen Erbsensuppe spendiert

Wie in jedem Jahr spendierte der Verein Bergedorfer Hafen am Ende der Aktion den insgesamt 23 ehrenamtlichen Helfern Erbsensuppe zur Stärkung und kündigte für Herbst 2021 die nächste Grundreinigung des Serrahn an. Das wird dann schon der fünfte Einsatz der Saubermänner in Folge sein.