Serrahnstraße

Sausalitos komplettiert den Neubau in Bergedorf

Kräftig feiern geht bald auch im Sausalitos am Serrahn.

Kräftig feiern geht bald auch im Sausalitos am Serrahn.

Foto: Jan Schubert

Nach Edel-Hotel und Woolworth kommt nun eine prominente Restaurant-Bar an den Serrahn. Investor: „Gewinn für Gastronomie“.

Bergedorf.  Ende des Monats kommen die Baugerüste weg. Dann kann jeder Bergedorfer die fertige, dreistöckige Fassade von Tobias Derndingers Prestige-Bau an der Serrahnstraße bestaunen. Dort realisiert der Bauherr einen mehrgeschossigen Komplex, für den nach dem Edel--Hotel „Ninety-Nine“ und dem Kaufhaus „Woolworth“ nun auch der dritte Mieter verkündet wird: Die kalifornisch-mexikanische Restaurant-Bar-Kette „Sausalitos“ hat sich das Erdgeschoss zur Seite des Serrahns gesichert.

Gerichte der mexikanischen Küche sowie die große, weite Cocktailwelt vom ultrascharfen Kill Began bis hin zum minzfrischen Tiki Mojito sollen ab kommendem Jahr hier serviert werden. „Das ist ein Gewinn für die Bergedorfer Gastronomie-Landschaft“, findet Tobias Derndinger, der vor allem die „hohe Cocktail-Kompetenz“ seines Mieters herausstellt.

Nächste Filiale nach Reeperbahn und Chilehaus

Weitere Filialen des Lokals gibt es in Hamburg nur in Zentrumslage, im Chilehaus sowie auf der Reeperbahn. „Wir sind stetig auf der Suche nach neuen, spannenden Standorten“, sagt Dominic Cloudt, Marketingchef von Sausalitos, „deshalb haben wir uns entschieden, im aufstrebenden Stadtteil Bergedorf einen weiteren Betrieb aufzumachen.“ Cloudt sieht nicht nur die höhere Attraktivität der ab dem kommenden Jahr neu gestalteten Serrahn-Promenade als Vorteil, sondern ebenso das „vielversprechende Einzugsgebiet im Osten Hamburgs“. Insgesamt hat das CalMex-Restaurant 45 Filialen in Deutschland, Hauptsitz von Sausalitos ist München.

„Wir wissen, wie wählerisch Sausalitos bei der Standortsuche ist. Dieses Restaurant spricht die Zielgruppe der 20- bis 40-Jährigen an. Dafür gibt es ja bisher nichts in Bergedorf“, sagt Tobias Derndinger. Je nachdem, wie breit die Außengastronomie im Drei-Zonen-Modell für die Promenade letztlich sein wird, verfügt die Restaurant-Bar über 199 Sitzplätze. Davon werden 99 Plätze im Innenbereich sein.

Vapiano und Burger Lab nur kurz da

Derndinger hat somit den zur Verfügung stehenden Platz im Neubau verteilt. Sausalitos erhält die Seite zur Serrahnstraße, Woolworth richtet sich auf der Seite zum Weidenbaumsweg im Erd- und Untergeschoss ein. Und das Design-Hotel Ninety-Nine besetzt dann die Geschosse eins bis drei mit insgesamt 129 Betten. Die Vermietung läuft ab dem ersten Quartal 2021, wann die Mieter eröffnen können, hängt von der Fertigstellung des Gebäudes ab.

Modernere Gastronomie hatte zuletzt wenig Halbwertzeit in Bergedorf-City. Das „Vapiano“ an der Bergedorfer Straße verließ nach nicht einmal drei Jahren den Standort wieder, weil der Konzern in Insolvenz ging. Das „Burger Lab“ an der Ernst-Mantius-Straße zog sich aufgrund „neuer Führungskonstellation und wirtschaftlichen Gründen“ nach nicht einmal zweieinhalb Jahren zurück.