Staus befürchtet

Sanierung von Bergedorfs wichtigster Straße startet

In drei Bauabschnitten erhalten die vier Fahrspuren der Bergedorfer Straße eine neue Deckschicht.

In drei Bauabschnitten erhalten die vier Fahrspuren der Bergedorfer Straße eine neue Deckschicht.

Foto: Ulf-Peter Busse

Für zwei Wochen werden die Bergedorfer Straße, Mohnhof und Wentorfer Straße zum Nadelöhr. Auch der Linienbus-Verkehr ist betroffen.

Bergedorf. Risse, Flickwerk, Schlaglöcher: Die Bergedorfer Straße ist in die Jahre gekommen – und wird deshalb von Donnerstag an mitten im Ortskern zur Großbaustelle. Für knapp zwei Wochen dürfte deshalb auf Bergedorfs vierspuriger Hauptstraße zwischen Mohnhof und Vierlandenstraße nicht mehr viel gehen. Staus sind programmiert, weil auch die Mohnhof-Kreuzung selbst betroffen ist und es zeitweise Vollsperrungen von Wentorfer Straße und Am Brink aus Richtung Geesthacht geben wird.

Polizei empfiehlt: Bereich weiträumig umfahren

Wer kann, sollte den Bereich bis zum 13. Juli weiträumig umfahren, empfehlen die Polizei und der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), der die Bauaufsicht hat. Einige Umleitungen sind ausgeschildert, etwa über die Börnsener Straße in Börnsen oder die Anschlussstelle Curslack der Autobahn 25.

Baustelle wandert quer über die Fahrbahn

Die Arbeiten starten Donnerstag um 5 Uhr und reduzieren die Bergedorfer Straße auf den betroffenen 400 Metern sofort von bisher vier auf nur noch zwei Spuren, wobei die gesamte Sanierungszeit über eine Fahrbahn je Richtung offen bleibt. „In dieser Zeit werden alle vier Fahrbahnen abgefräst und erhalten eine neue, rund vier Zentimeter starke Deckschicht“, erklärt LSBG-Sprecherin Edda Teneyken. „Die Baustelle wird dabei quer über die Straße wandern.“ Für die Arbeiten werden stets zwei der vier Spuren gesperrt: Erst die beiden Spuren Richtung Hamburg, dann die beiden mittleren und zum Schluss die beiden in Richtung Osten.

Vollsperrung von Teilen der Mohnhof-Kreuzung

Am Wochenende, 4. und 5. Juli, wird zudem die Wentorfer Straße im Einmündungsbereich der Kreuzung Mohnhof voll gesperrt, um hier die seit Monaten immer weiter absackende Fahrbahn wieder anzuheben. Am folgenden Wochenende, 11. und 12. Juli, ist dann der Verkehr aus Börnsen betroffen: Die B 5 wird dafür dann bis Montag, 13. Juli, 5 Uhr, in Richtung Hamburg voll gesperrt. Die Gegenfahrbahn wird für die Tage zur Einbahnstraße.

Sanierung des südlichen Rad- und Fußwegs der Bergedorfer Straße

Auch Radfahrer und Fußgänger sind von der Straßensanierung erheblich betroffen – und das sogar zwei Wochen länger als die Autofahrer. Denn nach Abschluss der Asphaltarbeiten wird auf der Südseite der Bergedorfer Straße zwischen Vierlandenstraße und der Fußgängerampel an der Bushaltestelle Mohnhof der stark ramponierte Fuß- und Radweg komplett erneuert. Zudem sind schon ab diesem Wochenende auf der Kreuzung Mohnhof sämtliche Querungen für Radler und Fußgänger außer der am Sachsentor dicht. Durchgängig bestehen bleibt lediglich die Wegeverbindung südlich der B 5 bis zur Fußgängerampel bei „denn’s Bio“ erhalten. Als Ersatz für die Überwege am Mohnhof richtet der LSBG während der Bauphase Bedarfsampeln auf der Wentorfer Straße und der B 5 Richtung Geesthacht ein.

Mohnhof-Bushaltestellen aufgehoben oder verlegt

Erhebliche Veränderungen bedeutet die Straßensanierung auch für die Nutzer der Linienbusse. So wird die Haltestelle Mohnhof in Richtung Bahnhof Bergedorf von Donnerstag an bis Montag gestrichen. In der Gegenrichtung wandert der Busstopp am 9. Juli für vier Tage gut 150 Meter weiter nach Osten vor die Rudolf-Steiner-Schule. Die Linienbusse Richtung Wentorf und umgekehrt werden in der ersten Baustellen-Woche über August-Bebel-Straße und Gojenbergsweg sowie Ernst-Henning-Straße oder Höppnerallee umgeleitet. Dort gibt es für diese Zeit umfangreiche Parkverbote.

Auch Kreuzung Justus-Brinckmann-Straße voll gesperrt

Zusätzlich zu den Engpässen im Zentrum Bergedorfs gibt es am kommenden Wochenende noch eine weitere Vollsperrung der Wentorfer Straße: Sie muss wegen Setzrissen im Kreuzungsbereich Justus-Brinckmann-Straße bis hinauf zur Landesgrenze saniert werden.