Bahnhof gesperrt

Gelenkbus kracht in Bergedorfer Bahnhof

Ein Gelenkbus hat die Frontscheibe vom ZOB durchbrochen.

Ein Gelenkbus hat die Frontscheibe vom ZOB durchbrochen.

Foto: Foto: News & Art

Wie durch ein Wunder gab es bei dem Unfall gegen 14 Uhr keine Schwerverletzten. Der ZOB ist bestenfalls eingeschränkt nutzbar.

Bergedorf. Am Bahnhof Bergedorf ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Gelenkbus hat Mittwoch gegen 14 Uhr die Glasfront vom ZOB durchbrochen. Er ist erst auf den Rolltreppen vom Bahnhof zum ZOB zum Stehen gekommen.

Die Busfahrerin wurde dabei leicht verletzt. Wie durch ein Wunder erlitt nur ein Mann leichte Verletzungen, durch herumfliegende Glassplitter. Auf der Rolltreppe bewegten sich zum Zeitpunkt des Unfalls nur wenige Menschen. Sie iist wieder defekt und steht.

Der ZOB wie auch der Bahnhof Bergedorf sind derzeit gesperrt. Der Bus soll möglichst noch heute geborgen werden. Von den VHH heißt es, dass der ZOB möglicherweise zwei Tage lang nicht auf herkömmlichem Weg erreichbar sein wird.