Donnerstagabend

Schüsse in Neuallermöhe

Beamte sichern den Tatort am Walter-Rotenburg-Weg.

Beamte sichern den Tatort am Walter-Rotenburg-Weg.

Foto: Foto: / Leimig

Ein 27-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. Polizei nimmt drei Tatverdächtige vorläufig fest.

Neuallermöhe. Am Walter-Rotenburg-Weg, im Umfeld der Clara-Grunwald-Schule, ist am Donnerstag um 23 Uhr ein 27-jähriger Mann angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde von Rettungsdienst und Notarzt versorgt, dann ins Krankenhaus gebracht.

Mehrere Menschen seien nach den Schüssen vom Tatort geflüchtet, informiert die Polizei. Im Zuge einer Sofortfahndung konnten ein Deutscher (20) und zwei Syrer (22 und 23 Jahre) durch das SEK vorläufig festgenommen werden. Zu den Hintergründen der Tat können laut Polizei noch keine Angaben gemacht werden. Die Mordkommission ermittelt.

Die Spurensicherung war bis in die Nacht am Tatort. Hülsen, Blutspuren und Handy wurden gefunden. Die Bereitschaftspolizei durchkämmte Wiesen und Büsche. Die Ermittlungen dauern an.