Schnaps-Diebstahl

Kaufland-Mitarbeiter stellen sich Fluchtauto in den Weg

Bergedorf. . Filmreife Szenen spielten sich Mittwochnachmittag im Parkhaus des CCB-Fachmarktzentrums ab: Mitarbeiter von Kaufland verfolgten zwei Männer, die kurz vor 15 Uhr mehrere Flaschen Schnaps gestohlen hatten.

Sie waren im Supermarkt dabei beobachtet worden, wie sie die Spirituosen in ihrem Rucksack verschwinden ließen – und anschließend ohne zu bezahlen durch die Kasse gingen. Den Dieben gelang es, mit der Beute bis zu ihrem Auto im Parkhaus zu gelangen. Als sie den Ford aber starteten und losfuhren, stellten sich ihnen die Kaufland-Mitarbeiter in den Weg. Das beeindruckte den Fahrer nicht: Er hielt auf die menschlichen Hindernisse zu, sodass die Mitarbeiter sich durch einen beherzten Sprung zur Seite in Sicherheit bringen mussten.

Augenblicke später stoppte der Ford aber und die Diebe stiegen aus – offenbar weil sie ihr Parkticket nicht bezahlt hatten, die wenige Meter entfernte Schranke an der Ausfahrt hätten durchbrechen müssen. Das nutzten die Verfolger um sich den Beifahrer zu schnappen. Sein Komplize sprang aber wieder ins Fahrzeug und fuhr jetzt ins obere Parkdeck.

Mittlerweile war auch die alarmierte Polizei eingetroffen. Die Beamten entdeckten oben den geparkten Ford und fanden den Fahrer versteckt hinter dem Wagen. Die Kennzeichen hatte der da schon entfernt, trug sie aber noch bei sich.

Beide Männer, ein 28-jähriger Ukrainer und ein 40-jähriger Lette, wurden vorläufig festgenommen. Weil sich herausstellte, dass sie keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, führte die Polizei sie kurz darauf dem Haftrichter vor.